Entwicklung & Design

Tipps, Tricks und Ressourcen für Themes: Drupal: Layouts anpassen und entwickeln

Seite 4 / 5

Ein eigenes Theme mit „ZEN“

Wer kein bestehendes Theme nutzen möchte, dem erlaubt Drupal ein eigenes Theme auf Basis von „PHPTemplate“ zu entwickeln. Wer nicht komplett bei Null anfangen will, der startet am besten mit dem „ZEN“-Theme [11]. ZEN ist speziell als Ausgangspunkt bei der Entwicklung eines Themes gedacht. Dafür bringt es eine Vielzahl von Hilfen und Optionen mit, die je nach Bedarf aktiviert werden können.

Laden Sie also zunächst das ZEN-Theme von Drupal.org herunter und installieren Sie es wie bereits beschrieben. In der Themeverwaltung finden Sie nun drei neue Themes: „ZEN“ ist das Haupt-Theme, „Starter Kit“ ist die Basis für ein Sub-Theme und „Classic“ ein weiteres Sub-Theme. In der „Readme.txt“ im ZEN-Theme-Verzeichnis wird beschrieben, wie Sie ihr eigenes Sub-Theme mit Hilfe des Starter Kit erstellen.

Während Sie diesen Anweisungen folgen, wird beschrieben, dass Sie die verschiedenen PHP-Templates für „Page“ (Layout der gesamten Site), „Node“ (ein einzelner Artikel) oder „Block“ (ein Inhaltsblock) in den Ordner des Sub-Themes kopieren können. Wenn Sie dies tun, können Sie ein vollkommen neues Layout entwickeln, das mit ZEN nicht viel gemein hat. Sie haben auch die Wahl zwischen einem „fixed“ oder „liquid“ Layout. Alle Templates, die nicht im Sub-Theme Ordner liegen und für die Darstellung der Site genutzt werden, kommen weiterhin aus dem ZEN-Ordner. Ein ähnliches Vererben und Übersteuern gilt auch für die CSS-Dateien.

Wenn Sie fertig sind, finden Sie nun Ihr eigenes Sub-Theme in der Theme-Übersicht. Auf dieser Basis können Sie Ihre Veränderungen vornehmen und profitieren dabei von den vielen Optionen und Goodies, die in ZEN bereits eingebaut sind.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung