Software & Infrastruktur

TYPO3 4.1 Feature „Inline Relational Record Editing“ kurz vorgestellt: Einfach irre!

Seite 3 / 4

In der Tabelle des Elternobjekts (tx_irrehotel_hotel) wird dem Feld „programs“ der Typ „inline“ zugewiesen, um IRRE hierfür verwenden zu können. Außerdem wird per „foreign_table“ die Tabelle des Kindobjekts (tx_irrehotel_program) definiert. Mit „foreign_field“ und „foreign_table_field“ sind die Felder der Kind-Tabelle benannt, in denen später die UID des Elternobjekts sowie dessen Tabellenname hinterlegt werden.

Auszug aus der MySQL-Tabelle „tx_irrehotel_hotel“:

uid pid title programs
13 2 Wohlfühlhotel am Rosengarten, Bad Steben 3

Auszug aus der MySQL-Tabelle „tx_irrehotel_program“:

uid pid title parentid parenttable
55 2 Kennenlern-Angebot 13 tx_irrehotel_hotel
56 2 Verwöhn-Tage 13 tx_irrehotel_hotel
57 2 Gesundheits-Kur 13 tx_irrehotel_hotel

Fazit

Das Diplomarbeitsthema des Autors beschreibt das Thema dieses Artikels noch detaillierter und steht in englischer Sprache kostenfrei zur Verfügung [2]. Einen oberflächlicheren und schnelleren Überblick kann man sich per TYPO3-Wiki [3] verschaffen.

Die Einsatzbereiche von Inline Relational Record Editing sind vielfältig. So könnten beispielsweise Bilder der Standardinhaltselemente (tt_content) in einer eigenen Tabelle gehalten und mit Untertitel, Links und weiteren Eigenschaften versehen werden. Jedes Bildobjekt könnte dann individuell ohne Abspeichern und Neuladen der Backend-Ansicht bearbeitet werden. Die genauen TCA-Konfigurationsmöglichkeiten sind in der Dokumentation der TYPO3 Core APIs zu finden [4].

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung