Entwicklung & Design

HTTP-Header, UAProf und WURFL: Entwicklung mobiler Web-Anwendungen

Seite 4 / 5

UAProf

Die Spezifikation User Agent Profiles (kurz: UAProfs) [4] bildet den standardisierten Ansatz zur Lösung des Problems. Sie wurde im Rahmen der WAP-2.0-Standardisierung von der Open Mobile Alliance [5], der Vereinigung der Mobilfunkindustrie, eingeführt. UAProf definiert mit „profile“ einen neuen HTTP-Header, der eine URL zu einer vom Anbieter des Geräts erstellten Gerätebeschreibung im XML-Format enthält. Beim T630 (Release 4.01) ist das die Datei „T630R401.xml“, die unter http://wap.sonyericsson.com/UAprof/ zu finden ist.

Die Webanwendung ermittelt aus dem „profile“-Header die URL und lädt die Beschreibungsdatei herunter. Sinnvollerweise macht man das nur beim ersten Zugriff eines neuen Clients. Ein Cache für die Beschreibungen der bereits bekannten Geräte ist für eine akzeptable Performance der Webanwendung unverzichtbar.

Das Format der Beschreibung ist standardisiert, so dass die Webanwendung die benötigten Informationen mit den üblichen XML-Tools auswerten und so den korrekten Inhalt ausliefern kann. UAProf bietet eine gute Möglichkeit, an die benötigten Informationen zu kommen. Allerdings gibt es zahlreiche Mobiltelefone, die den „profile“-Header nicht kennen, da UAProf erst mit der zweiten Version des WAP-Standards eingeführt wurde. Außerdem ist der Aufwand für das Programmieren des Cache nicht zu unterschätzen.

WURFL

Das Wireless Universal Resource File (WURFL) [6] stellt einen alternativen (oder auch ergänzenden) Ansatz dar, um einer Webanwendung Informationen über die Fähigkeiten eines mobilen Geräts zur Verfügung zu stellen. WURFL ist, wie der ausgeschriebene Name erahnen lässt, eine (große) Datei, die Informationen über fast alle bekannten Mobiltelefone enthält. Diese Datei wird im Rahmen eines Open-Source-Projekts gepflegt. Die Köpfe hinter WURFL sind Luca Passani und Andrea Trasatti. WURFL enthält zurzeit Informationen über rund 10.000 verschiedene Mobiltelefone. Diese Informationen werden von vielen Freiwilligen aus aller Welt zusammen getragen und in der Datei konsolidiert. Interessant an WURFL ist ein Fallback-Mechanismus, der es erlaubt, Beziehungen zwischen verschiedenen Mobiltelefonen aufzubauen und damit selbst dann noch sinnvolle Informationen zu liefern, wenn über ein Gerät noch nicht alles bekannt ist.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung