E-Commerce

ERP für Shopsysteme: Mehr als nur Warenwirtschaft

Seite 6 / 7

Schnittstellen und Integration

Die Verbindung zwei erst einmal hochverschiedener, heterogener Systeme wie ERP und Shop wirft einige wichtige Fragen auf. Existiert bereits eine Schnittstelle zwischen meinen Systemen oder muss ich die Entwicklung einer Schnittstelle in Auftrag geben? Falls bereits eine Schnittstelle existiert, befriedigt diese meine Bedürfnisse? Wenn es keine Schnittstelle gibt, wie kann ich definieren, was eine neue Schnittstelle können soll?

Hat ein Unternehmen ein funktionierendes ERP-System und will nun eine Shoplösung anbinden, bietet das ERP-System die kaufmännischen Grundlagen für alle Vorgänge an. Diese Basis kann man fortan als Grundlage für den Shop nutzen, um so Konflikte zu vermeiden. Gestaltet sich das Szenario so, dass das Unternehmen schon ein Shopsystem, aber kein ERP hat, sollte es im Vorfeld dafür sorgen, dass alle Informationen aus dem Shop in das neue ERP übertragen werden. Denn eins muss immer gelten: Kommt ein ERP in das Unternehmen, so entwickelt es sich zum führenden System.

Stammdaten

Die Informationen, die aus dem Shop bereits vorhanden sind und die es in das ERP zu übertragen gilt, umfassen jegliche Stammdaten. Dazu gehören die Kunden, Lieferanten, Hersteller und Artikel aus dem Shop.

Kunden machen das wichtigste Gut eines jeden Unternehmens aus, sollte man meinen. Dennoch gehen viele Shops mit diesen Daten oft recht stiefmütterlich um. Historien zu bereits getätigten Verkäufen, Informationen über Liquidität und/oder Zahlungsverhalten, abweichende Liefer- und Rechnungsadressen, Ansprechpartner, Informationen zu Ansprechpartnern, Sonderpreise, Zahlungsarten, Lieferbedingungen und ähnliche Daten gehören in ein zentrales System und in alle angeschlossenen Systeme.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Pintiles
Pintiles

Ich würde den Artikel von 2012 gerne lesen! Die Ausgabe 28 kann ich leider nicht kaufen, der Onlineshop scheint defekt (Fehler 500). Können Sie den Artikel bitte veröffentlichen?

Ich würde mich sehr darüber freuen!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung