Anzeige
Anzeige
Software

Extension Coordination Team (ECT)

Im TYPO3 Extension Repository befinden sich inzwischen über 1.000 Erweiterungen für TYPO3. Viele Einsteiger sind beeindruckt von der Vielzahl der Erweiterungen und dem leicht zu bedienenden Installationstool, beides wichtige Kriterien bei der Entscheidung für TYPO3.

5 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Die Freude wird jedoch häufig getrübt, sobald es an den
Einsatz einer Extension geht. Die Widrigkeiten sind ganz
unterschiedlich, lassen sich aber in der Regel auf eine Ursache
zurückführen: fehlende Koordination bei der Extension-Entwicklung. Bei
der Vielzahl an Erweiterungen fällt es schwer, einen Überblick zu
bekommen und diesen zu behalten. Allein das Suchwort „calendar“ führt
zu 29
Treffern, vier davon mit dem Status „stable“, 16 mit dem Status „beta“.
Die höchsten Download-Zahlen hat eine Erweiterung aus der Gruppe
„beta“. Als einzige trägt diese das Logo „being reviewed“, allerdings
schon seit mindestens zwei
Jahren – ohne ein Ergebnis. Auch die Download-Zahlen bieten nur bedingt
eine Orientierungshilfe. Mit der Zeit addieren sie sich, auch wenn die
jeweilige Extension zunehmend veraltet.

Anzeige
Anzeige

Jeder Kalender offenbart andere Stärken und Schwächen. Ein Produkt,
das annähernd alle standardmäßigen Anforderungen erfüllen würde,
gibt es trotz der Vielzahl an Alternativen nicht. Anstatt einen gemeinsamen
Kalender um neue
Anforderungen zu erweitern, wurde mangels Koordination jeweils ein
neuer Kalender entwickelt, der dann wieder nur Teilanforderungen
erfüllte. Inzwischen gibt es allerdings eine eigene Projektgruppe
„calendar“, die ihrerseits eine weitere Neuentwicklung
vorbereitet, durchaus begründet und vielversprechend.

Der
Anwender kommt um exzessive Tests und zahlreiche Nachfragen kaum
herum. Auf anderen Gebieten sieht es nicht viel besser aus.
So führt „newsletter“ zu 14 Treffern, „address“ zu 27 und „shop“ zu 19.
Niemand wird behaupten können, einen annähernden Überblick über alle
Erweiterungen zu haben. Systeme, die nur wenige Extensions mitbringen,
auf deren Funktionsumfang man sich aber verlassen kann, werden da
schnell zur attraktiven und ressourcensparenden Alternative zu TYPO3.

Anzeige
Anzeige

An der Schwelle zu WEB 2.0

Um diese Situation zu verstehen, müssen wir uns das Selbstverständnis
und die Geschichte von TYPO3 vor Augen führen. Es ist als mächtiges
Backend zur Pflege von Content entstanden, der mittels des
fortschrittlichen TypoScript-basierten
Rendering-Systems im Frontend ausgegeben werden kann. Man könnte
von der Erzeugung typischer WEB-1.0-Seiten sprechen.

Anzeige
Anzeige

Frontend-Extensions
sind aus dieser Perspektive zunächst einmal nur kleine Goodies, die
nicht im Mittelpunkt des Projekts
stehen. Das vergleichsweise kleine Team der organisierten Entwickler
konzentriert sich deshalb bisher ganz auf die Verbesserung der
Kernfunktionalitäten. Zur Koordination der Extension-Entwicklung waren
bislang keine Kapazitäten eingeplant.

Über 1.000 Extensions
zeigen aber, dass TYPO3 inzwischen viel mehr ist, als ein System zur
Pflege und Ausgabe von Content. Fähigkeiten, die sich unter dem
Marketingbegriff WEB 2.0 zusammenfassen lassen, werden auch von TYPO3
verstärkt erwartet. Ohne dass eine strenge Definition existieren würde,
zählen
hierzu sicher folgende Aspekte: Barrierefreiheit, CSS-basiertes Design,
Portal-Features, Groupware-Funktionen, Blogs, Wikis,
Foren-Newsgroups-E-Mail-Synchronisation, AJAX, Filesharing, Content
Sharing (z. B. RSS-Feeds), das TYPO3 Extension Repository und das CMS
selbst.

Anzeige
Anzeige

Es wäre schade, wenn zur Organisation der Extensions Ressourcen aus dem
Kern-Team abgezogen werden müssten. Es gibt sicherlich genügend
Entwickler, die sich auf die Extension-Entwicklung spezialisiert haben.
Deshalb formierte

sich im Dezember 2005 das ECT mit dem Ziel, Entwickler aus diesem Kreis
für die Extension-Organisation zu mobilisieren. Selbstverständlich kann
dieses nur in enger Koordination mit dem Kernentwickler-Team und dem
Research & Development Committee gelingen.

Bislang haben sich rund 20 Entwickler als Unterstützter der
Extension-Koordination auf der Wiki-Seite des Teams angemeldet.
Wenn
nur die Hälfte davon aktiv wird, kann ECT viel zum Erfolg von
TYPO3 beitragen. Als Kommunikations-Plattform steht dem Extension
Coordination Team eine eigene Newsgroup zur Verfügung. Während des Frühjahrs will sich das ECT in kleinen Produktgruppen
organisieren. Welche der Projekte sich realisieren lassen, hängt nicht
zuletzt davon ab, für welche Bereiche sich Projektleiter finden. Die geplanten Projekte werden hier kurz vorgestellt.

Anzeige
Anzeige

Partner-Framework

Zu den zentralen Tabellen, auf die zahlreiche Extensions zugreifen,
zählen neben den Kerntabellen „pages“ und „tt_content“ auch die
Frontend-Tabellen „fe_users“, „fe_groups“ und „tt_address“. Felder für
Adress-Datensätze finden wir dabei sowohl in „fe_users“ als auch in
„tt_address“. Zählen wir die Tabelle „be_users“ hinzu, so müssen wir
die selben Personendaten an bis zu drei unterschiedlichen Stellen
pflegen.

David Brühlmeier hat dazu die Projektgruppe „Partner-Framework“ ins
Leben gerufen. Das Konzept sieht ein Application Programming Interface vor, um darüber auf zentral
gehaltene Partnerdaten (inklusive Adressen) zuzugreifen. Die
Partnerdaten werden zur Rückwärtskompatibilität automatisch zwischen
den verschiedenen bisherigen Tabellen synchronisiert. Das API kann die
Partnerdaten in verschiedenen Formaten austauschen (z. B. vCard, xNAL,
xCIL). Darüber hinaus können auch Beziehungen

zwischen verschiedenen Partnern abgebildet werden. Auf der Basis der
Ergebnisse des Partner-Frameworks muss die Frontend-User-Registrierung
angepasst werden.

Anzeige
Anzeige

Fortschrittliche Zugriffsrechte

Die Organisation der
Zugriffsrechte in Front- und Backend mittels Nutzern und Gruppen ist
für komplexere Teams nicht ausreichend. Hier ist ein erweitertes
Rechtesystem zu definieren,
das beispielsweise Rollen und/oder Access-Control-Lists implementieren
könnte. Der Rat von Experten ist hierzu willkommen.

TypoScript-Snippet-Archiv

Als erfahrener TypoScript-Entwickler und aktiver Supporter in den
Newsgroups übernimmmt Jo Hasenau die Organisation eines Archivs von
nützlichen Typoscript-Schnippseln. Dadurch sollen zugleich Standards
zur TypoScript-Entwicklung etabliert werden.

Out-of-the-Box-Installationen

Dieses
Teilprojekt wird von Elmar Hinz koordiniert. Die Idee hinter
Out-of-the-Box-Installationen ist, TYPO3-Installer für
bestimmte Einsatzbereiche anzubieten, die sich mittels eines
modernisierten Installers innerhalb von wenigen Minuten zum Laufen
bringen
lassen. Durch eine Auswahl an unterschiedlichen Skins im TYPO3-Extension-Repository sollte
sich zudem das Aussehen der vorkonfigurierten Systeme auf einfachste Art und Weise modifizieren lassen. Als Einsatzbereiche bieten
sich beispielsweise folgende Pakete an:

Anzeige
Anzeige
TYPO3 Classic TYPO3 Blog
TYPO3 Forum TYPO3 Wiki
TYPO3 Event TYPO3 Portal
TYPO3 Groupware TYPO3 Community

Im
Unterschied zu anderen Angeboten wie etwa einer Blog-Software, lassen
sich diese Installationen jederzeit zu einem vollwertigen CMS und um
zusätzliche Extensions erweitern, ohne dass dabei die Software
ausgetauscht werden muss oder der Besucher einen Bruch zwischen
verschiedenen Anwendungen erlebt.

Schulungs-Extensions

Die amerikanische User Group bereitet derzeit neues Schulungsmaterial
vor das eventuell geeignet ist, das etwas angestaubte
Getting-Started-Tutorial
abzulösen. Je nachdem gilt es die zugehörigen Extensions zu
internationalisieren oder das Quickstart-Packet weiter zu betreuen.

Qualitätssicherung und Auswahlhilfen

Das Extension-Review-Projekt ist daran gescheitert, dass niemand
motiviert war für Hunderte von Extensions lange Checklisten
abzuarbeiten. Deshalb müssen andere Werkzeuge gefunden werden, eine
hohe Qualität der Extensions zu erreichen und die Anwender durch den
Extension-Dschungel zu führen. Patrick Rodacker organisiert ein neues
Konzept für ein Extension-Rating-System. Folgende Features für das TER
wurden bisher vorgeschlagen:

Anzeige
Anzeige
  • Nutzerwertungen, aufgeschlüsselt nach sinnvollen Kriterien wie Nutzen, Dokumentation, Support
  • Nutzerkommentare, gut sichtbar auf der jeweiligen Extension-Seite
  • Links auf zugehörige Tools wie Bugtracker, Newsgroup oder Wiki
  • Jobbörse, auf der Extension-Eigentümer Teammitglieder für ihre Extension suchen können

Wettbewerbe

ECT unterstützt den Award des Marketingteams
und organisiert einen dedizierten Extension-Award. Neben einem Ansporn
für die Entwickler sollen die Awards auch zu Reviews wichtiger
Extensions führen. Das ECT überlegt, inwieweit eine Art „Eigenreview“
durch die sich bewerbenden Extensions möglich ist.

Newsgroup

Die Newsgroup „typo3.teams.extension-coordiniation“ auf dem Server
„news.netfielders.de“ lädt Entwickler ein, sich dort Hilfe zu holen und Projektteams für einzelne Extensions zu
gründen.

Entwickler,
die ein Teilprojekt leiten oder unterstützen möchten, werden gebeten
via Newsgroup mit dem ECT in Kontakt zu treten. Gerne können auch
weitere Teilprojekte initiiert werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige