Startups

1. Teil der Serie „Venture Capital & Business Angels“: Fabeltier Businessplan

Seite 4 / 6

Ist das Spreadsheet entsprechend aufgebaut und erste Zahlenansätze eingegeben, beginnt ein langwieriger Prozess der iterativen Feinabstimmung, denn komplizierterweise beeinflussen sich Ergebnis, Bilanz und Cash-Flow-Zahlen laufend gegenseitig. Jede Änderung an einer Stelle bewirkt vielfältige Änderungen in den parallelen Rechenwerken. Nur ein einfaches Beispiel: Erhöht man das geplante, tatsächlich in Anspruch genommene Zahlungsziel von Kunden um nur 10 Prozent, dann wirkt sich das negativ auf die liquiden Mittel und deswegen auch auf die Kontokorrentstände aus, wodurch die Bilanzstruktur und wegen der höheren Zinsen auch gleich noch das Ergebnis beeinflusst wird, das wiederum Einfluss auf die Bilanz hat. Theoretisch könnte man hier mit Optimierungsverfahren der Linearen Algebra hantieren. In der Praxis tüftelt man stattdessen besser „bis es passt“.

Strategie rechnen

Mindestens so interessant wie die betriebswirtschaftliche Zahlendarstellung allerdings ist, was hinter den Zahlen steckt. Zeitlich lange vor der Zahlenarbeit stehen die wirklich essenziellen Fragen: Was sind die Treiber der Entwicklung bestimmter Größen? Worin liegen die tieferen Ursachen für Trends von Preisen, Stückzahlen, Kosten, Mittelbedarf & Co.? Wodurch können diese Treiber von außerhalb oder innerhalb des Unternehmens beeinflusst werden? An welcher Stelle in der Wertschöpfungskette der Einzelaktivitäten genau werden Wettbewerbsvorteile und Renditen generiert? Wie können diese nachhaltig abgesichert und geschützt werden? Und worin bestehen die „Knackpunkte“ erfolgreicher Unternehmensentwicklung – welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt und welche Hürden genommen werden? Lässt sich das Geschäftsmodell insgesamt verbessern und noch attraktiver gestalten, indem man einzelne Aktivitäten Partnern überlässt oder zusätzliche Aktivitäten selbst übernimmt? Wie sensibel reagiert das gesamte Gebilde mit seinen Zahlen auf Veränderungen verschiedener Rahmenbedingungen? Und warum eigentlich soll dieses Unternehmen erfolgreich sein, während es andere nicht sind?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung