Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 15

Die TYPO3-Extension „pbsurvey“ im Einsatz: Formulare mit Wenn und Aber

Seite 3 / 3

  1. Fragen, bei denen die Antworten als Mehrfachauswahl mit Checkboxen oder als Select-Box dargestellt werden.
  2. Fragen, bei denen nur eine Antwort als Radio-Button oder als Select-Box gewählt werden kann.
  3. Ja-Nein- / Wahr-Falsch-Fragen.
  4. Fragen mit einer Matrix, bei denen die Antworten als Mehrfachauswahl pro Zeile mit Checkboxen oder per Texteingabe gegeben werden können.
  5. Fragen mit einer Matrix, bei denen pro Zeile eine Antwort als Radio-Button gewählt werden kann.
  6. Fragen mit einer Matrix, in denen der Teilnehmer eine numerische Bewertung abgeben muss.
  7. Offene Fragen als ein- oder mehrzeilige Kommentarbox.
  8. Offene Fragen als ein- oder mehrzeilige Felder zur Eingabe von Zahlen oder Datumsangaben.
  9. Offene Fragen zur Bewertung. Der Teilnehmer kann zu den möglichen Antworten die passende Nummer der Antwort in ein Feld eingeben.

Neben den eigentlichen Fragetypen gibt es auch noch einige definierte Kommentarelemente, die zwischen den eigentlichen Fragen platziert werden können, um die einzelnen Elemente ausführlicher zu beschreiben. Hierzu zählen Überschriften, Texte, Bilder oder auch HTML. Eine Besonderheit im Auswahlmenü der verfügbaren Typen bilden die beiden letzten Einträge. „Bedingungen für Seitenumbruch“ und „Call user defined Hook“. Damit lässt sich jede Umfrage beliebig an die individuellen Bedürfnisse des Kunden anpassen.

„pbsurvey“im Einsatz

Die Medienversicherung a.G. in Karlsruhe war lange Zeit auf der Suche nach einem Kalkulator für ihre Online-Versicherungen. Die Makler sollten einen erweiterten Bereich erhalten damit erkennbar ist, welcher Makler den Abschluss gemacht hat.

Mit der„pbsurvey“-Extension konnten Stück für Stück die bestehenden Kalkulationen im Bereich Versicherungen abgelöst werden. Kunden können ihre Tarife nun auf den Cent genau kalkulieren lassen. Schritt für Schritt füllen sie das Formular mit den notwendigen Angaben für den Tarifrechner aus. Sind alle Daten erfasst, gibt ein Klick auf „Tarif berechnen“ den errechneten Versicherungsbetrag für ein laufendes Jahr aus.

Realisiert wurde dies über die „Call user defined Hook“-Option. Ebenso wurde eine Weiterleitung anstelle einer Danke-/Ergebnisseite mit dem Hook implementiert, die sich um die Übergabe der Daten an die Backoffice-Systeme kümmert.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden