Entwicklung & Design

Entwicklungsumgebungen für PHP: Fünf IDEs für objektorientiertes und sprachübergreifendes Programmieren

Seite 6 / 6

Aptana – Mehr als nur PHP

Der Fokus des Unternehmens Aptana aus San Meto in Kalifornien liegt ganz klar auf Web 2.0 und Software, die auf den Trend Cloud Computing setzt. Die gleichnamige IDE ist ohne Lizenzkosten verfügbar und läuft auf Windows, Mac OS und Linux. Alle gängigen Systeme werden unterstützt, sofern auf diesen ein Java Runtime Environment installiert ist. Besonders ist bei Aptana Studio aber die Aufteilung in zwei Editionen: Zunächst gibt es eine Standalone Edition, die einer normalen IDE nahekommt. Daneben existiert aber auch eine Version, die komplett als Plugin für Eclipse organisiert ist. Wer bereits ein System mit 64bit-CPU zur Entwicklung einsetzt, muss zwingend auf letztere Ausgabe ausweichen.

Auch Aptana unterstützt die Sprachen PHP, Ruby, Python und HTML, CSS, JavaScript. Die Objektorientierung in PHP oder Python ist solide gelöst, ein Klassenbrowser hilft schnell weiter. Besonderes Augenmerk liegt bei Aptana auf RIA-Anwendungen: Die IDE bietet zahllose Assistenten und eine automatische Vervollständigung für die Entwicklung von Ajax-Anwendungen. Als spezielle Technologie wird hier Adobe AIR unterstützt, mit der direkt in der IDE entwickelt werden kann. Mobile Anwendungen erstellt man mit Aptana ebenfalls gern: Über einen speziellen Editor lassen sich Widgets für Smartphones darstellen – inklusive einer schönen Vorschau mit einem Nokia-Handy. Die Nokia Web Runtime API auf Basis von JavaScript, integriert in Symbian Series 60, spricht man mit Aptana direkt an, inklusive Debugging und Testing solcher Programme.

Im Zusammenspiel mit PHP macht das sehr viel Sinn: Wer ein komplettes Projekt im Web 2.0 (zum Beispiel ein eigenes Social Network) plant, wird Aptana schnell schätzen. In einer IDE lassen sich auf Basis einer PHP-Grundanwendung mehrere Clients und zusätzliche Dienste aufsetzen.

Besonders interessant für PHP-Entwickler ist die Kombination von IDE und Hosting: Aptana tritt mit den Cloud-Produkten selbst als Webhoster auf. Als Partner dafür dient Joyent, ein etabliertes Unternehmen für moderne Webanwendungen. Direkt aus der IDE lassen sich Projekte auf die Cloud-Server von Aptana aufspielen, neue Software kann so direkt veröffentlicht werden. Die Preise dafür richten sich nach dem übertragenen Datenvolumen und der auf dem Server benötigten Rechenzeit. So bringt man mit Aptana schneller als mit jeder Konkurrenz seine Projekte ins Netz – andere Wege zum Deployment auf Application Server oder per FTP sind in der IDE aber sehr umständlich oder überhaupt nicht möglich.

Grundsätzlich ist Aptana eine zuverlässige IDE, die in den Grundfunktionen nicht spektakulär ist. Interessant wird sie aber durch die zahllosen Plugins für spezielle Technologien im Umfeld des Web 2.0 – hier hat sich die IDE als solide Grundlage etabliert. Wer schnell und einfach Projekte vorantreiben will, liegt mit Aptana richtig – wer mehr auf ausführliches Design Wert legt, sollte besser zu einem der Konkurrenzprodukte greifen.

Fazit

Zend Studio bleibt die wohl leistungsfähigste IDE für Rich-Internet-Applications, die Features und Funktionen traditioneller Desktopanwendungen ins Web bringen. Die IDE ist aber sehr von den anderen Produkten der Zend-Familie abhängig. Mehr Flexibilität, aber weniger Komfort bieten die Konkurrenten Eclipse PDT und ActiveState Komodo. Einen guten Mittelweg geht Sun Microsystems mit der NetBeans IDE, die als PHP-Edition spannend bleibt. Für RIA ist Aptana als Anbieter am weitesten fortgeschritten – damit lässt sich Software für das Web 2.0 schnell online bringen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Patrick Dadzio
Patrick Dadzio

Ich benutze php designer von mpsoftware.dk
Günstig und meiner Meinung nach ein Super Programm.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung