Ratgeber

Bitcoin weitergedacht: Die Ethereum-Grundlagen im Überblick

Seite 2 / 4

Aus der letztgenannten Information im Block-Header ergibt sich die Natur der Blockchain als Kette von aneinandergereihten und miteinander verbundenen Blöcken. Die Kette aller Blöcke lässt sich bis zum sogenannten Genesis-Block – also dem allerersten Block der Blockchain – zurückverfolgen. Jeder Computer, der zum Netzwerk gehört, speichert lokal eine Kopie der kompletten Blockchain und aktualisiert diese Kopie jedes Mal via Peer-to-Peer-Filesharing, wenn ein neuer Block dazukommt.

Wo ist der Unterschied zu Bitcoin?

Im Gegensatz zu Bitcoin lassen sich bei Ethereum nicht nur Transaktionen in Blöcke schreiben, sondern auch Zustände. Ein „Zustand“ beschreibt in diesem Zusammenhang eine Eigenschaft oder ein Attribut eines Objekts, das verändert werden kann. Ein Beispiel dafür wäre das zu Beginn dieses Artikels erwähnte selbstfahrende Elektroauto. Eines der Attribute des Fahrzeugs wäre der „Ladestand“. Der veränderbare Zustand von „Tan­kfüllung“ könnte zum Beispiel entweder „voll geladen“ oder „halb voll“ lauten. Mit einer Transaktion lässt sich auf der ­Ethereum-Blockchain jede Art von Zustand verändern. Das Ethereum-Protokoll legt allerdings fest, dass ein Nutzer nicht einfach wahllos den Zustand anderer verändern kann.

Jede Veränderung des Zustands wird im digitalen Hauptbuch festgehalten, sodass sich jeder Zustand von der Transaktion, die eine Änderung herbeigeführt hat, ableiten lässt. Eine Analogie aus dem traditionellen Finanzsystem: Das Guthaben, das sich auf einem Konto befindet, lässt sich ableiten, indem man alle ein- und ausgehenden Überweisungen zusammengenommen betrachtet.

Was macht Ethereum so sicher?

Ethereum wird häufig mit Kryptowährung gleichgesetzt. Zutreffender ist es aber, Ether – als Teil von Ethereum – als Kryptowährung zu bezeichnen. Das „Krypto“ in Kryptowährung jedenfalls bezieht sich auf Kryptografie als Methode, um Protokolle zu definieren, die eine sichere Kommunikation ermöglichen, ohne dass Dritte den Inhalt dieser Kommunikation lesen oder ändern ­können. Das ist wichtig, weil auf der Blockchain auch Parteien miteinander interagieren, die sich überhaupt nicht kennen und daher nicht wissen, ob sie sich gegenseitig vertrauen können.

Die einzelnen Blöcke in der Blockchain sind wie Kettenglieder einer Kette aneinandergereiht. Anatomie eines Blocks: Jeder Block in der Blockchain beinhaltet unter anderem Informationen zu auf der Blockchain getätigten Transaktionen und eine Referenz auf den voran­gehenden Block. (Grafik: t3n)

Ethereum setzt in Bezug auf Sicherheit unter anderem auf SHA (Secure Hashing Algorithm), einen sicheren Hashing-Algorithmus, der Daten auf eine bestimmte Art und Weise ändert. Jeder Block auf der Blockchain beinhaltet den Hash jeder vorangehenden Transaktion und jeder vorangehenden Änderung eines Zustands. Jeder Versuch der Manipulation würde sofort auffallen, weil der resultierende Hash komplett anders aussehen würde als er sollte.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung