t3n 1

Zukunftssicher und barrierefrei mit TYPO3: Greenpeace Deutschland

Seite 4 / 7

Der zweite Block der wesentlichen Neuerungen im DAM betrifft das Einbinden der Assets in „tt_content“ oder beliebige andere Extensions. Mittlerweile ist es möglich im System hinterlegte, mediale Inhalte wie Bilder oder PDFs nicht als Kopie anzusprechen, sondern direkt auf sie zu referenzieren. Der Element-Browser wurde dahingehend überarbeitet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zum einen muss bei einer nachträglichen Änderung nur eine Datei an zentraler Stelle aktualisiert werden. Zum anderen sind dadurch die Meta-Informationen für die Frontend-Ausgabe abbildbar. Downloads können so zum Beispiel nicht nur wie bisher mit einem Thumbnail und dem Dateinamen, sondern auch mit einer Beschreibung oder einem Textauszug angezeigt werden. Für die Erstellung von barrierefreien Webseiten kommen weitere erhebliche Vorteile hinzu.

Barrierefreiheit: Ideal mit TYPO3

Die barrierefreie Umsetzung der neuen Website erweitert nicht nur den Benutzerkreis und ist mittlerweile für Greenpeace als Nichtregierungsorganistation eine Selbstverständlichkeit. Barrierefreiheit hat auch ganz pragmatische Gründe, indem sie die Aktivisten und Journalisten vor Ort durch die problemlose Darstellung der Inhalte auf mobilen Geräten wie etwa Blackberrys oder PDAs unterstützt. Letztendlich bewirkt die barrierefreie Umsetzung aber auch schlankeren Quelltext, damit weniger Traffic und somit einen ressourcenschonenden Einsatz von Technologie. Dies ist absolut im Sinn von Greenpeace und seinen Unterstützern.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 7

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung