Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 13

Erfahrungen aus der Entwicklung von Tine 2.0: Groupware von Grund auf neu

Seite 5 / 5

Fazit und Ausblick

Das Ziel bei Tine 2.0 ist, GroupWare, CRM und ERP unter einen Hut zu bringen. Im ersten Release, das für September dieses Jahres geplant ist, sind ein Adressbuch, ein Aufgabenmanager und CRM-Funktionalitäten vorgesehen. Im nächsten Schritt sollen die klassischen Groupware-Funktionen Kalender und E-Mail sowie ein Stundenzettel mit Abrechnungs-Export beigesteuert werden. Ist dieser Punkt erreicht, ist das Entwicklerteam seinem Ziel schon sehr nahe.

Technisch stehen als nächstes die Integrationen von JavaScript-Unit-Tests und automatisierten Browsertests an. Zwar existieren Tools wie Selenium und JSUnit, trotzdem gibt es noch einigen Entwicklungsbedarf an geeigneten Tools für das zuverlässige Testen von JavaScript-Programmen.

Startseite

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden