Entwicklung & Design

Erfahrungen aus der Entwicklung von Tine 2.0: Groupware von Grund auf neu

Seite 5 / 5

Fazit und Ausblick

Das Ziel bei Tine 2.0 ist, GroupWare, CRM und ERP unter einen Hut zu bringen. Im ersten Release, das für September dieses Jahres geplant ist, sind ein Adressbuch, ein Aufgabenmanager und CRM-Funktionalitäten vorgesehen. Im nächsten Schritt sollen die klassischen Groupware-Funktionen Kalender und E-Mail sowie ein Stundenzettel mit Abrechnungs-Export beigesteuert werden. Ist dieser Punkt erreicht, ist das Entwicklerteam seinem Ziel schon sehr nahe.

Technisch stehen als nächstes die Integrationen von JavaScript-Unit-Tests und automatisierten Browsertests an. Zwar existieren Tools wie Selenium und JSUnit, trotzdem gibt es noch einigen Entwicklungsbedarf an geeigneten Tools für das zuverlässige Testen von JavaScript-Programmen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!