E-Commerce

Anforderungen und Umsetzung – Ein Erfahrungsbericht: Handy-Shop mit TYPO3

Seite 3 / 4

Alternativ dazu gab es noch die Möglichkeit der Nutzung eigener Konfigurationsdateien in Verbindung mit einem eigenen Backend-Modul zur Konfiguration des Shop-Frontends. Die Nachteile der beiden vorher genannten Ansätze gibt es bei dieser Variante zwar nicht, allerdings ist es auch der aufwändigste Ansatz.

Die Wiederentdeckung des Constant-Editors

Letztendlich entschied sich Votum media für eine Nutzung der TYPO3-eigenen Möglichkeiten. Die Lösung war eine Kombination aus der Nutzung der zentralen TYPO3-Konfigurationsdatei und des selten genutzten Constant-Editors im Backend. Damit
wurde versucht, sämtliche Frontend- und Template-spezifischen
Konfigurationen über TS-Constants abzubilden. Es lassen sich sämtliche Einstellungen komfortabel über den Constant-Editor anpassen.
Die Konfiguration des Backends und der Kommunikation mit dem zugrunde liegenden Shop-Framework erfolgt dagegen ausschließlich in der zentralen TYPO3-Konfigurationsdatei, wobei einige wesentliche Parameter auch direkt über Formularfelder im Backend gesetzt werden können. So lassen sich beispielsweise die URLs der angesprochenen Services sowie Logging- und Debugging-Funktionen in der Konfiguration der zentralen Service-Extension im Extension-Manager verwalten. Die gesetzten Werte werden direkt in die zentrale TYPO3-Konfigurationsdatei übernommen.

Mit TYPO3 im Frontend entstand eine moderne und ansprechende E-Commerce-Lösung.

Mit TYPO3 im Frontend entstand eine moderne und ansprechende E-Commerce-Lösung.

Zentrale Extension erleichtert Fehlersuche

Zur Abbildung der speziellen Anforderungen war die Entwicklung von acht eigenen Extensions nötig, die für die Darstellung des Shops und die Kommunikation mit dem Backend zuständig sind. Die systemeigene PHP-Client-API wurde in einer eigenen Service-Extension gekapselt, die sämtliche Shop-Funktionen für alle anderen Extensions zur Verfügung stellt. Im Verlauf des Projekts ermöglichte dieser Ansatz eine effiziente Entwicklung: Eine Reihe von kleineren Änderungen an der Client-API konnten direkt mit der zentralen Service-Extension abgefangen werden.

Mit der Zeit entwickelte sich aus dieser Extension das Herzstück des gesamten Frontends, das neben einer umfangreichen Klassenbibliothek noch mächtige Funktionen für das Debugging und die Performance-Messungen enthält. Die schnelle Eingrenzung von Fehlern auf das verursachende System kam nicht nur den Entwicklern von Votum media, sondern letztendlich auch den Entwicklern auf Kundenseite bei der Optimierung des Gesamtsystems zugute. Neben den umfangreichen Extensions für die Katalogdarstellung und den Bestellprozess sind ein Handy-Vergleich und ein Tarifberater weitere Highlights des Systems.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung