Entwicklung & Design

RSS-Feeds, Druckversion und PDF-Ausgabe anbieten: Inhaltsausgabe erweitern

Seite 2 / 8

Der Feed ist nun unter http://meinedomain.tv/?type=100 erreichbar. Wenn Sie den Feed aufrufen, werden Sie feststellen, dass nur die ersten hundert Zeichen dargestellt werden. Dieser Wert lässt sich erhöhen, der Nachteil ist allerdings, dass das Description-Feld normalerweise keinerlei Formatierungen enthält. Wenn bei einem Eintrag keine Beschreibung eingegeben wurde, sondern nur der eigentliche Text enthalten ist, wird dieser angezeigt, allerdings ohne Formatierungen, beispielsweise Absätze.

Umfang erweitern
xmlnews.10.displayXML.subheader_stdWrap.crop = 9000 | ... | 1

Listing 3

Michael Feinbier hat eine Möglichkeit gefunden, den Inhalt auch mit Formatierungen im RSS-Feed unterzubringen [1]. Ab RSS 2.0 ist es möglich, den Feed über eigene Namespaces zu erweitern. Dazu muss im RSS-Header der Namespace deklariert werden. Die Spezifikationen zu diesem Namespace finden Sie unter [2].

Die nötigen Änderungen müssen Sie in der RSS-Vorlagendatei „rss_2.tmpl“ durchführen, die Sie im Verzeichnis „typo3conf/ext/tt_news/res/“ finden. Kopieren Sie die Datei in das Verzeichnis, in dem Sie Ihre anderen Vorlagendateien speichern (z. B. fileadmin/template/). Öffnen Sie die Datei und ersetzen Sie die vorhandene RSS-Deklaration durch folgende:

Erweitern des Namespace
<rss version="2.0" 
			xmlns:content="http://purl.org/rss/1.0/modules/content/">

Listing 4

Um die News-Einträge in den RSS-Feed zu bekommen, benötigen Sie Marker innerhalb Ihres Templates. Allerdings muss verhindert werden, das eventuelle Markup-Zeichen innerhalb Ihrer News-Einträge vom Parser interpretiert werden. Der einfachste Weg, das Problem zu lösen, ist die Verwendung von CDATA. Der neue XML-Marker <content:encoded>, der durch die Namespace-Erweiterung ermöglicht wird, nimmt den Marker auf. Der XML-Node <item> beherbergt die Daten eines Eintrages. Dieser sollte wie folgt aussehen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung