Software & Infrastruktur

Ein Verwaltungssystem für ein Hosting, das mit Agenten und LDAP arbeitet: ISPMan: Verteiltes Hosting

Seite 2 / 6

Durch diese Architektur lassen sich Mail- und Webserver auf nahezu beliebig viele Maschinen verteilen. Die Weboberfläche bietet beim Anlegen neuer E-Mail-Accounts und Virtualhosts die Möglichkeit, eine oder mehrere Hosts auszuwählen, wie es zum Beispiel beim Einsatz eines Loadbalancers erforderlich ist. Ein Agent bedient dabei Webserver, FTP-Server, Nameserver und Mailserver, wie zum Beispiel Apache, bind, pure-FTPd, Cyrus und Postfix. Als LDAP-Server kommt häufig OpenLDAP zum Einsatz, jedoch ist ISPMan nicht fest an diese Kombination von Daemons gebunden. Es gibt Erfolgsberichte mit dem Sun Java System Directory Server als LDAP-Verzeichnis, Dovecot als IMAP/POP-Server, Exim als MTA und PowerDNS als Nameserver. Das Geheimnis ist das LDAP-Verzeichnis, denn die meisten moderneren Daemons erlauben eine direkte Abfrage von Konfigurationsdaten aus dem LDAP. Die Notwendigkeit für den Agenten, Konfigurationsdateien auszuschließen, entfällt damit. Bei der Anpassung des Systems an neue Daemons beschränkt sich der Aufwand häufig darauf, die korrekten LDAP Queries zu entwickeln.

TYPO3 und ISPMan

Seit Version 3.5 unterstützt TYPO3 die Anbindung an LDAP, was die Möglichkeit bietet, sowohl Frontend- als auch Backend-User direkt aus dem LDAP zu authentifizieren. Insofern kann die Benutzerverwaltung über ISPMan erfolgen: Hierzu wird ein Mail-User angelegt und dessen Homeverzeichnis auf das TYPO3-User- oder Gruppenhome verlinkt. Das lässt sich über einen Hook in TYPO3 auch automatisieren. Die Unterstützung des Benutzers in TYPO3 ist dann vollständig, FTP-Upload und damit verbunden auch das Digital Asset Management wird vollständig unterstützt. Zurzeit gibt es Bestrebungen, ISPMan und TYPO3 weitergehend miteinander zu integrieren. Beispielsweise gibt es experimentellen Support für die automatische Einrichtung eines TYPO3-Basissystems inklusive des entsprechenden MySQL-Zugangs beim Anlegen eines neuen Virtualhosts. Ein Anbieter könnte so auch statt „virtueller Webhosts“ direkt „virtuelles TYPO3 Hosting“ anbieten und in ISPMan pro Client (Kunde) oder Reseller die maximale Anzahl von TYPO3 Hosts festlegen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung