Entwicklung & Design

K2 und ZOO im Vergleich: Content Construction Kits für Joomla

Seite 4 / 4

Wählt man nun einen entsprechenden Eintrag zur Bearbeitung aus, hier einen Beitrag vom Typ „Blog Classic“, dann findet man die Felder wie erwartet wieder. Leider kann man die Einträge aktuell nur im Backend bearbeiten, das Editieren im Frontend steht aber ganz oben auf der Liste der zukünftigen Funktionen.

Eine große Stärke von „Zoo“ ist die flexible Zusammenstellung von Inhaltstypen.

Eine große Stärke von „Zoo“ ist die flexible Zusammenstellung von Inhaltstypen.

Auch die Möglichkeiten, die einem „Zoo“ bietet, sind vielfältig. Im Gegensatz zu „K2“ wird man aber nicht von einer Masse an Konfigurationsmöglichkeiten erschlagen. Die Konfiguration und der Variantenreichtum liegen bei „Zoo“ eher im Bereich der Inhaltstypen. Mit CSS und den „Template overrides“ kann man weitere Anpassungen und Individualisierungen vornehmen. „Zoo“ ist das, was man von einem CCK erwartet, da man seine Inhaltstypen flexibel zusammenstellen und von ganz einfach bis zu sehr kompliziert alles realisieren kann.

Support und Hilfe

Beide Systeme sind kompliziert und haben sehr viele Möglichkeiten. Da stellt sich die Frage, wo man bei Problemen Hilfe erhält. Für „Zoo“ ist das relativ einfach zu beantworten – mit der Lizenz bekommt man für sechs Monate einen Zugang zu den Supportforen. Beim kostenlosen „K2“ darf man nicht auch noch kostenlosen Support erwarten. Dennoch gibt es mit der „K2 Community“ [9] eine erste Anlaufstelle.

Fazit

„K2“ und „Zoo“ erweitern die Möglichkeiten der Inhaltsverwaltung in Joomla – jede Erweiterung auf ihre eigene Art und Weise. „K2“ bietet sich für Webseiten mit mehreren Redakteuren sowie vielen unterschiedlichen Artikeln mit multimedialen Inhalten an. „Zoo“ macht Spaß und ist eine gute Wahl, wenn man sehr flexibel Inhalte darstellen möchte, die nicht unbedingt die klassische Joomla-Artikelstruktur haben.

Wer tiefer in die Materie einsteigen will, dem seien die „Zoo“-Rezension [10] und der Joomladay [11] vom 24. bis 26.9. in Bad Nauheim empfohlen. Dort finden mehrere Veranstaltungen und Trainings zu „K2“ und „Zoo“ statt. Darüber hinaus sind die Entwickler von „K2“ und „Zoo“ vor Ort.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!