t3n 17

K2 und ZOO im Vergleich: Content Construction Kits für Joomla

Seite 4 / 4

Wählt man nun einen entsprechenden Eintrag zur Bearbeitung aus, hier einen Beitrag vom Typ „Blog Classic“, dann findet man die Felder wie erwartet wieder. Leider kann man die Einträge aktuell nur im Backend bearbeiten, das Editieren im Frontend steht aber ganz oben auf der Liste der zukünftigen Funktionen.

Eine große Stärke von „Zoo“ ist die flexible Zusammenstellung von Inhaltstypen.

Eine große Stärke von „Zoo“ ist die flexible Zusammenstellung von Inhaltstypen.

Auch die Möglichkeiten, die einem „Zoo“ bietet, sind vielfältig. Im Gegensatz zu „K2“ wird man aber nicht von einer Masse an Konfigurationsmöglichkeiten erschlagen. Die Konfiguration und der Variantenreichtum liegen bei „Zoo“ eher im Bereich der Inhaltstypen. Mit CSS und den „Template overrides“ kann man weitere Anpassungen und Individualisierungen vornehmen. „Zoo“ ist das, was man von einem CCK erwartet, da man seine Inhaltstypen flexibel zusammenstellen und von ganz einfach bis zu sehr kompliziert alles realisieren kann.

Support und Hilfe

Beide Systeme sind kompliziert und haben sehr viele Möglichkeiten. Da stellt sich die Frage, wo man bei Problemen Hilfe erhält. Für „Zoo“ ist das relativ einfach zu beantworten – mit der Lizenz bekommt man für sechs Monate einen Zugang zu den Supportforen. Beim kostenlosen „K2“ darf man nicht auch noch kostenlosen Support erwarten. Dennoch gibt es mit der „K2 Community“ [9] eine erste Anlaufstelle.

Fazit

„K2“ und „Zoo“ erweitern die Möglichkeiten der Inhaltsverwaltung in Joomla – jede Erweiterung auf ihre eigene Art und Weise. „K2“ bietet sich für Webseiten mit mehreren Redakteuren sowie vielen unterschiedlichen Artikeln mit multimedialen Inhalten an. „Zoo“ macht Spaß und ist eine gute Wahl, wenn man sehr flexibel Inhalte darstellen möchte, die nicht unbedingt die klassische Joomla-Artikelstruktur haben.

Wer tiefer in die Materie einsteigen will, dem seien die „Zoo“-Rezension [10] und der Joomladay [11] vom 24. bis 26.9. in Bad Nauheim empfohlen. Dort finden mehrere Veranstaltungen und Trainings zu „K2“ und „Zoo“ statt. Darüber hinaus sind die Entwickler von „K2“ und „Zoo“ vor Ort.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung