Software & Infrastruktur

Autorenwerkzeuge für interaktive Screencasts: Kamera läuft!

Seite 3 / 5

Screen-Recordings mit CamStudio

Kommt es nicht auf eine professionelle Gestaltung der fertigen Screenvideo-Produktion an, sondern geht es eher um eine einfache Aufzeichnungsmöglichkeit, genügen womöglich schon kostenlose Tools wie CamStudio 2 [1]. CamStudio bietet eine weitgehend zuverlässige Aufzeichnungsmöglichkeit des Bildschirmgeschehens und lässt parallel die Aufzeichnung von Audiokommentaren zu. Darüber hinaus ermöglicht CamStudio das Einfügen von Texteinblendungen während der Aufzeichnung, und über eine Webcam kann der Trainer in die Screenvideo-Produktion eingeblendet werden.

Die fertigen Videos lassen sich als AVI- oder SWF-Datei exportieren. Weitere Bearbeitungsmöglichkeiten oder differenziertere Exporteinstellungen für das fertige Video bietet CamStudio jedoch nicht. CamStudio eignet sich für die gelegentliche Aufzeichnung kurzer Bildschirmsequenzen, beispielsweise als Reaktion auf Supportanfragen von Kunden. Wer schon eine eigene Videoschnitt-Software nutzt, kann diese für die weitere Bearbeitung der mit CamStudio aufgezeichneten Videosequenzen nutzen, ohne sich in eine neue Anwendung einarbeiten zu müssen.

Der Altmeister: Camtasia Studio 5

Camtasia Studio [2] bietet einen deutlich größeren Funktionsumfang, zahlreiche Arbeitserleichterungen für die Nachbearbeitung und viele Exportformate für die Distribution der fertigen Videos. Mit der in der aktuellen Version 5 integrierten SmartFocus-Funktion können in Abhängigkeit von den gefilmten Bildschirmaktionen weitgehend automatisch Zooms und Schwenks erzeugt werden. Somit bleiben Icons, Menüpunkte oder Benutzereingaben auch bei Videos, die nicht in voller Bildschirmauflösung veröffentlicht werden sollen, gut erkennbar. Die Zooms und Schwenks können auf recht einfache Art nachträglich noch bearbeitet werden. Bei der Aufzeichnung überzeugt Camtasia mit einer sehr guten Performance, die das System während der Aufzeichnung nicht ausbremst und ruckelfreie Ergebnisse liefert.

Das Bearbeitungsfenster von Camtasia-Studio mit Clip-Auswahlfenster, Vorschau und Timeline.

Das Bearbeitungsfenster von Camtasia-Studio mit Clip-Auswahlfenster, Vorschau und Timeline.

Die Nachbearbeitung der einzelnen Videosequenzen ähnelt einfachen Videoschnittprogrammen à la Windows Movie Maker, Premiere Elements und Co. Ausgangsmaterial in Form von Videosequenzen, Grafiken, Titelfolien oder Audioelementen wird in einem Clip-Bereich vorgehalten und verwaltet. Die einzelnen Clips können dann auf der Timeline in der gewünschten Reihenfolge arrangiert werden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung