Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 7

Einer für alles und alles in einem: Kommunikationsserver open-sbs

Seite 2 / 4

Mit einem integrierten Virenschutz werden auch die im Dateiserver enthaltenen Daten auf Viren und andere Schädlinge untersucht und gegebenenfalls in dafür vorgesehene Quarantäne-Verzeichnisse gestellt. Ein integrierter Druckserver zum Anschluss von freigegebenen Druckern per USB erlaubt das Nutzen des Druckers über das Netzwerk von jeder Arbeitsstation aus. Der Virenschutz bezieht sich unter anderem auf alle ein- und ausgehenden E-Mails eines ebenfalls vorhandenen POP3- und IMAP-fähigen E-Mail-Servers. Zur zusätzlichen Abwehr ungewollter Werbe-E-Mails (Spam) enthält der open-sbs auch einen lernenden Spamschutz.

Um die Anbindung von Zweigstellen oder Heimarbeitsplätzen zu ermöglichen, wird ein auf dem PPTP-Protokoll basierendes VPN-Modul verwendet. Über arbeitsplatzspezifische Filterprofile kann konfiguriert werden, welcher User auf welchen Webseiten surfen darf. Auch eine zeitliche Eingrenzung dieser Rechte ist möglich. Zur Sicherung des Servers beziehungsweise seiner Konfiguration stehen dem Administrator zeitgesteuerte Backup-Mechanismen auf externe Medien zur Verfügung. Eine schnelle Sytemwiederherstellung wird über Restore-Mechanismen gewährleistet.

Scalix als Alternative zum Microsoft Exchange Server

Mit der kostenlos integrierten E-Mail- und Kalenderplattform Scalix Community Edition erhält der Anwender von open-sbs alle Funktionalitäten eines Microsoft Exchange Servers, wie zum Beispiel öffentliche und private Adressbücher, persönliche und Gruppen-Kalender sowie gemeinsam nutzbare Ordner.

Mit Scalix Web Access (SWA) hat der Anwender auch die Möglichkeit des Zugriffs aus dem Internet und Intranet auf E-Mail, Kalender, Kontakte und mehr. Für Windows-Anwender gibt es durch SWA kaum einen Unterschied zu einer echten Exchange-Umgebung, weshalb auch kein Schulungsaufwand notwendig ist.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden