t3n 15

Layout-Frameworks für Webentwickler: CSS- und Grid-Frameworks erleichtern professionelle Webentwicklung

Seite 5 / 5

Es ist nachvollziehbar, dass es sich in einer solch komprimierten Form nicht effektiv entwickeln lässt. Wer sein Layout von Hand kodiert, wird ebenso darauf achten, sein CSS lesbar und übersichtlich zu gestalten und wird einzelne Passagen kommentieren, um die Wartbarkeit des Codes zu gewährleisten und Designentscheidungen für andere Teammitglieder nachvollziehbar zu dokumentieren. Auch wird man teilweise auf Bausteine aus anderen Projekten zurückgreifen. Somit hat man es auch bei der Handarbeit meist mit mehreren Dateien zu tun.

Bei der Entwicklung eines Layout-Frameworks ist es nicht viel anders. Jedes Layout-Framework ist für den Anwender zunächst eine fremde Codebasis, die verstanden sein will, um Vertrauen in den Code zu gewinnen (bezüglich der fehlerfreien Darstellung) und um effektiv damit zu arbeiten. Aus diesem Grund sind die Bausteine eines Frameworks meist deutlich ausführlicher dokumentiert und die modulare Aufteilung in aufgabenspezifische CSS-Bausteine wird konsequenter verfolgt.

Das Kommentieren von Code, die bedeutungsvolle Benennung von Layoutelementen, Dateien und Ordnern ist eine Grundvoraussetzung für professionelle Webentwicklung und kann somit nicht exklusiv für die Handkodierung oder den Einsatz von Layout-Frameworks gelten. In beiden Fällen unterliegt der Entwicklungsprozess anderen Kriterien als der Livebetrieb einer Website. Das Optimieren des fertigen Layouts hinsichtlich der Performance ist daher kein Argument gegen oder für den einen oder den anderen Weg. Vielmehr entscheidet es darüber, ob wir uns einer professionellen Arbeitsweise stellen oder nicht.

Fazit

Die Zeiten, in denen das Erstellen eines validen, crossbrowsertauglichen CSS-Layouts ein Alleinstellungsmerkmal weniger umworbener Webentwickler war, sind vorbei. Die Qualität der Browserunterstützung von CSS hat einen Stand erreicht, der diese Dinge zu einer Grundvoraussetzung für moderne, professionelle Webseiten macht.

Die Optimierung der Bedienbarkeit (Usability) und die Absicherung der Zugänglichkeit (Accessibility) sind ebenso bedeutsame Aufgaben der Layoutentwicklung, die sich im Gegensatz zur reinen HTML-Erstellung nur sehr begrenzt automatisieren oder durch Hilfsmittel wie Frameworks beschleunigen lassen. Für diese Aufgaben braucht es Erfahrung und Zeit. Und eben diese Zeit lässt sich durch die Arbeit mit Layout-Frameworks gewinnen.

Startseite

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Dirk Jesse

Hi Vladimir, thank you for your comment. Of course allmost every framework development makes some improvements but that wasn't the key here. All mentioned grid frameworks are based on the same layout technique. Blueprint CSS and 960.gs seem to be the "big players" that make CSS-based grid-layouts easy for everyone. Other frameworks like Emastic use the same techniques. Of course also YAML and YUI are using floats (Who doesn't?) but there layout techniques differ from the the basic "grid" solution as they provide more flexible column-based layout solutions - and are therefore a little more complex.
I fully agree with your advice. There's no best or worst framework. Users should test them and use the one, that fits best to their needs and workflow.

Vladimir Carrer

I used google translate in order translate this article from German. I sow in the article that my framework Emastic is been called (clone) of Blueprint or 960.gs.

Here is little history:First came YAML but was to difficult to be understand, then Blueprint was based on ljworld.com layout (Frameworks for Designers) then came 960.gs with the same building logic like Blueprint. So everything is clone or copy of Blueprint. Or every framework based on "float" is copy of Blueprint!?

There are different points of view I will say 960.gs is evolution of Blueprint.

When I build Emastic I wonted to be improvement of the other CSS Frameworks. It is the first lightweight framework(only 4kb) it is the first to implement easy fluid column, it is the first to implement 3 layout system and many other original solutions.

My advice is if you want to understand how one CSS Framework works open the code and try to understand it. If you like the code and the logic of that framework, use it.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung