Software & Infrastruktur

Bilder bloggen mit dem Handy: MMS mit TYPO3

Seite 2 / 2

Informationssuche

Der Dienstleister verpackt die komplette MMS in einem XML-Dokument, das aus drei Element-Typen besteht. Im Transferelement sind beispielsweise die folgende Daten gespeichert:

  • die Telefonnummer des Senders
  • die Telefonnummer des Empfängers
  • der Betreff
  • der Zeitstempel

Das SMIL-Element enthält den SMIL-Baum (siehe Listing). Die Mediendateien befinden sich in base64-kodierten Source-Elementen.

TYPO3 zeigt MMS

Die Blog-Funktion soll mit TYPO3 abgebildet werden. Als Front- und Backend wird die Erweiterung „tt_news“ [4] verwendet. So stehen diverse über Vorlagen konfigurierbare Ansichten und komfortable Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Für Logging und Debugging wird die Erweiterung "cc_devLog" [5] genutzt.

Vom Empfang zur Verarbeitung

Die Erweiterung "salt_mms_recv" [6] kommuniziert mit dem MMS-Provider via XML-RPC. Die über HTTP-Post ankommende MMS quittiert sie mit einem Status-Code. Eine interne Dekoderklasse zerlegt das Dokument in einfach zu verarbeitende PHP-Objekte.
Diese PHP-Objekte können von anderen Extensions per Hook weiterverarbeitet werden. Auf diese Weise können auch andere TYPO3-MMS-Anwendungen dasselbe Empfangskonstrukt verwenden. Ein Beispiel dafür ist die Erweiterung "salt_mms_ttnews" [7]. Die Extension legt einen News-Datensatz an und schreibt die Felder Titel, Autor, Text und Bilder.

Fazit

MMS-Empfang nahtlos mit TYPO3 zu verbinden bringt viele neue Möglichkeiten. Neben MMS-to-Blog sind auch andere Szenarien denkbar, etwa für die Foto-Dokumentation oder Überwachungszwecke. Durch die Modularität der hier vorgestellten Extension ist es leicht,
weitere Verarbeitungsschritte an den Empfangsprozess anzukoppeln. Ob
sich der Einsatz nur für große Community-Portale oder auch für kleinere
Websites eignet, wird letztlich vom Preis abhängen, den die
MMS-Gateways für Ihren Service verlangen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung