Marketing

Der Blick in die SEO-Glaskugel: Neun Thesen zur Zukunft der Suchmaschinenoptimierung

Seite 3 / 3

Rich Snippets

Bereits seit einiger Zeit motiviert Google Website-Betreiber, bestimmte Standards zu erfüllen, damit Google auf bestimmten Seiten Daten gezielt erkennen kann. So gibt es einen Standard, um die einzelnen Elemente einer Produktseite im Quellcode zu markieren, damit Google dort Produktname, Bild-URL und Preis erkennen kann. Wer diesem Standard folgt, soll in Zukunft mit umfangreicheren und optisch attraktiveren Suchergebnissen (Rich Snippets) belohnt werden.

Der Aufwand ist oftmals gering, der mögliche Effekt allerdings groß. Zurzeit kommt Google hier nicht wirklich vorwärts und zeigt die Rich Snippets nur bei wenigen ausgewählten Websites an. In Zukunft könnten Rich Snippets aber zu einem sehr wichtigen Thema werden, um sich in den Suchergebnissen besser von der Konkurrenz abzusetzen.

Unique Content is King

In letzter Zeit merkt man immer häufiger, dass Google mehr Wert auf Unique Content legt. Während man früher noch leichter automatisiert tausende von Seiten erstellen konnte, werden diese von Google aussortiert.

Dabei können selbst Website-Betreiber Probleme bekommen, die zum Beispiel eigene Produktbeschreibungen schreiben. Wer diese Produktdaten dann nämlich anderen Plattformen wie Amazon und Yatego zur Verfügung stellt, verspielt schnell die Einzigartigkeit seiner Inhalte.

Da zu erwarten ist, dass Google hier in der Zukunft immer penibler vorgehen wird, müssen Unternehmen also Strategien für mehr Unique Content entwickeln und vor allem dafür sorgen, dass dieser dann auch unique bleibt.

Personalisierte Suche & Semantik

Suchmaschinen haben nach wie vor oftmals ein Problem mit der Semantik. Wer nach „golf“ sucht, könnte damit den Sport, das Auto oder auch eine Meeresbucht meinen. Google experimentiert hier seit geraumer Zeit mit der personalisierten Suche, um gezielt aus den bisherigen Suchanfragen zu lernen und so Suchergebnisse auf die vermeintlichen Vorlieben abstimmen zu können. Wer also immer nur nach Golfsport sucht, sollte eben auch immer bevorzugt Suchergebnisse aus diesem Themenkreis erhalten.

In der Praxis funktioniert das derzeit noch sehr eingeschränkt, was sich aber in der Zukunft durchaus ändern könnte. Fraglich ist, ob das relevante Auswirkungen für Unternehmen hat, weil es prinzipiell helfen kann, unnützen Traffic gar nicht erst zu erhalten.

Fazit

Im Universum der Suchmaschinen hat sich bereits viel geändert und es wird sich auch weiterhin noch viel ändern. Dabei geht es Google & Co vor allem darum, nur noch „legitime“ Websites in den Suchergebnissen zu führen und auf immer mehr strukturierte Daten zugreifen zu können, um bessere Suchergebnisse liefern zu können.

Wer hier nicht den Anschluss verlieren will, ist leider gezwungen, sich immer mit den neuesten Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Auch ist es wichtig, dass man vor allem daran arbeitet, dass die eigene Website dem Nutzer einen echten Mehrwert liefert, denn dann erfüllt man viele der in Zukunft relevanten Faktoren (wie beispielsweise die Erwähnung im Social Web) automatisch.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
XAVA

Hallo,
interessanter Artikel, hoffe er wird bald auch Online freigegeben, damit der Rest der Online-Community ihn kostenlos lesen kann. Ansonste ist das T3N sehr zu empfehlen.
lg Dan

Antworten
Wellington

Da Google vor einigen Tagen Metaweb gekauft hat, einen Spezialisten für semantische Datenbanken, und auch Google Me wahrscheinlich schon in den Startlöcher steht, sind dies für mich zwei wichtige Indizien, wo die Reise hingeht. Leider fehlt im Artikel der Aspekt der Social Media bzw. der „Bewertung von Usern“-Part, mit dem Facebook Erfolg hat und schon als größter Google Konkurrent gehandelt wird. Auf alle Fälle bleibt es spannend, was Google als nächstes aus der Kiste zaubert um Suchergebnisse und Angebote zu verbessern.

Antworten
Gretus

Hallo,

gute Zusammenfassung einiger derzeit wichtiger Themen im Bereich SEO. Solche Artikel wünscht man sich öfters…

Grüße

Gretus

Antworten
Tobi
Tobi

dann unbedingt in die nächste Ausgabe schauen ;-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung