t3n 45

Onpage-SEO-Tools: Analyse für die Website in der Marktübersicht

Seite 2 / 3

Die Wahl der richtigen Anwendung sollte jedoch nicht nur am Preis hängen. Wer sich auf die Suche macht, sollte zunächst die eigenen Anforderungen analysieren, einen Kriterienkatalog erstellen und dann die Angebote am Markt daraufhin abklopfen. Die folgende Auswahl gibt einen ersten Überblick.

Moz

Moz (ehemals SEOMoz) ist ein englischsprachiges Programm, das sich für den Backlink-Check und die Onpage-Analyse einsetzen lässt. Es kann unter anderem Keyword-Rankings für eine Website darstellen, Wettbewerber identifizieren und die Ranking-Performances vergleichen. Ein Keyword-Explorer hilft, die besten Schlüsselwörter zu finden. Ein Seiten-Crawler identifiziert SEO-Fehler und prüft auch auf doppelte oder fehlende Inhalte. Außerdem bietet Moz detaillierte Reports und Optimierungschecklisten.

OnpageDoc

Das Werkzeug analysiert alle wichtigen Seitenbereiche und Backlinks. Es listet Fehler und Optimierungspotenziale auf. Neben dem Keyword-Monitoring überwacht es Duplicate Content und bietet auch WDF*IDF-Analysen. Fehlerwarnungen verschickt das Programm per E-Mail oder SMS. Interessenten erhalten auf Anfrage einen Demo-Account. OnpageDoc gibt es in vier Versionen, gestaffelt nach der Anzahl der analysierbaren Unterseiten.

Onpage.org

Der Werkzeugkasten bietet mehrere Anwendungen sowie mehr als 160 verschiedene Reports. So lässt sich die Indexierbarkeit einzelner Seiten analysieren, die Server-Performance und die URL-Struktur. Die Helfer checken die Ladezeiten und doppelte Inhalte. Onpage.org gibt es in einer kostenfreien Version, die unter anderem eine Content-Optimierung mit bis zu fünf WDF*IDF-Analysen pro Monat unterstützt. Wer ein Server-Monitoring mit entsprechenden Erreichbarkeitsstatistiken benötigt, braucht einen Pro-Account für 99 Euro monatlich.

Auch SEO-unerfahrene Anwender kommen mit Onpage-Optimierungslösungen weiter. Die Anwendung RankingCoach wendet sich etwa gezielt an Unternehmer, die SEO-Maßnahmen selbst umsetzen wollen. Zum Beispiel liefert es optisch eingängige Vorschläge für Keywords.

RankingCoach

Die Lösung will auch kleinen Unternehmen ohne Vorkenntnisse helfen. Dazu stellt sie unter anderem lokale Ranking-Daten bereit, unterstützt die Keyword-Definition durch spezielle Recherchefunktionen und nimmt die Konkurrenten unter die Lupe. Herzstück ist der Aufgabenbereich, bei dem der Anwender wie bei einer To-Do-Liste Schritt für Schritt alle Optimierungsaufgaben abhaken kann. Zu jeder Aufgabe gibt es eine Anleitung und Video-Tutorials. Eine Analyse der Wettbewerber und die lokale Suchmaschinenoptimierung sind ebenfalls möglich.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
Philooo

Wie Markus schon sagt hängt es immer vom Volumen des jeweiligen Projekts ab, welche Tools nützlich und überhaupt sinnvoll sind. Ich finde es zudem sehr wichtig die Zahlen und Ergebnisse der Tools kritisch zu betrachten. In den Tools arbeiten ja größtenteils eigenentwickelte Algorithmen und Formeln, die versuchen das Verhalten von Google zu imitieren oder zu interpretieren. Deshalb ist es wichtig auch immer auf den Kontext des jeweiligen Projekts zu achten. Ein Online Shop der, mit einem vergleichsweise kleine Sortiment, eine Nische bedient kann beispielsweise keine so hohe Sichtbarkeit nach Sistrix erreichen, wie ein großer Onlineshop dessen Sortiment über breiter angelegt ist. Das ist eine Erfahrung die ich in letzter Zeit gemacht habe.
Was die Tools im Allgemeinen angeht, finde ich dass einige Agenturen eigene Tools entwickeln z.B. um Daten zusammenzufassen und zu analysieren. Ein Beispiel ist dieses Tool namens "Reporting Center" einer Agentur aus München (Details hier: https://www.seoagentur.de/seo-technologien/reporting-center.html). Auch eher universell angelegt werden Daten zusammengefasst und aufbereitet. Für mich ein Weg der sinnvoll ist und vorhandene OnPage Tools gut ergänzen kann.

Tom

Der kostenlose Basis Account von Seobility ist für alle Onpage Interessierte auf jeden Fall einen Blick wert. Täglich bis zu 1.000 Seiten crawlen und 10 Keywords für die individuelle Ranking Überwachung gibt es nirgendwo sonst kostenfrei. Übrigens: Seobility hat jetzt auch eine Backlink Analyse sowie Linkbuilding Tools.

Kaffee

Pagerangers.com bietet ebenfalls einen sehr umfangreichen Onpage-Bereich. Ihr habt uns übersehen :(

Viele Grüße
Daniel

Thomas

Würde auch unbedingt http://www.pagerangers.com in diesem Zusammenhang empfehlen. Kann man auch voll umfänglich und kostenlos 14 Tage testen

Markus Peter

Ich hab ja erst kürzlich eine Reihe der Tools durchprobiert mit Ausnahme von SearchMetrics, über das ich immer viel gutes höre, das aber aufgrund von Umständen[™] noch in keines meiner Projekte gepasst hat.

Im OnPage-Bereich hat Sistrix leider nach wie vor erhebliche Schwächen, das ist einfach nicht der Fokus des Produkts - dafür ist das SEO-Modul für Ranking-Analysen nach wie vor ungeschlagen. Den Support bei Sistrix bei Problemen find ich auch ungeschlagen gut.

Xovi, das ihr auf der letzten Seite eher kurz anschneidet, ist in meinen Augen immer noch das beste Allround-Tool "fürs kleine Geld". Es ist in fast keinem Aspekt (Rankings, Onpage, Backlinks) so gut wie das jeweils beste Produkt am Markt, hat aber in jedem Bereich ein solides Angebot, vielleicht mit Ausnahme der Backlink-Datenbanken, die wirklich extrem schwachbrüstig sind.

Onpage.org find ich von den Produkten, die ich ausprobiert habe, für den Onpage-Bereich nach wie vor das Beste. Gerade Bereiche wie z.B. die Near-Duplicate-Content Detection sind den Crawlern im Sistrix Optimizer oder in Xovi weit überlegen.

Muss man sich halt letztendlich immer überlegen, was das Budget des Projekts hergibt - entweder bucht man sich überall den Spezialisten (SEO-Modul von Sistrix, Onpage über Onpage.org, Links über Linkresearchtools) oder man holt sich ein kostengünstiges Allround-Tool. In dem Zusammenhang hätte ich ja OnpageDoc auch gerne mal getestet, aber leider scheint das irgendwie Glücksfrage zu sein, ob man tatsächlich einen Trial-Account bekommt. Beim letzten Anmeldeversuch landete ich lediglich auf einem Newsletter ohne die Trial-Daten zu bekommen, aktuell finden sich auf der Seite ganz unten mal wieder Mengen von PHP-Fehlern. Vertrauenserweckend ist das leider nicht.

Timo Heinrich

Ich kann noch https://www.deepcrawl.com/ empfehlen, kostet ab 69€/Monat.

Viele Grüße
Timo

Markus Peter

Sieht vielversprechend aus, das UI ist ganz nett. Die Qualität der Reports ist aber schwächer als bei onpage.org beispielsweise, aber ist auf jeden Fall ein Produkt, das man im Auge behalten muss.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung