Software & Infrastruktur

Open-Source-News

Seite 2 / 2

Open-Source-Infodienst Ohloh gibt Quelltext frei

Ohloh, ein amerikanisches Informationsportal für Open-Source-Software, stellt den Quelltext seiner Website unter die GPLv2. Auf einer eigens dafür eingerichteten Website [4] steht zunächst das Kommandozeilen-Tool „Ohcount“ zur Verfügung, das in der Lage ist, Codezeilen zu zählen und dabei zwischen 35 verschiedenen Sprachen zu unterscheiden – darunter PHP, SQL, Java, Ruby und weitere.

Der im Sommer 2006 von ehemaligen Microsoft-Managern gegründete Infodienst Ohloh sammelt Informationen aus Open-Source-Projekten, wertet diese aus und stellt sie auf seiner Website in aufbereiteter Form zur Verfügung. Anwendern soll so die Wahl einer Open-Source-Software erleichtert werden. So zeigt Ohloh beispielsweise an, wie viele Entwickler an einem Projekt beteiligt sind, welche Programmiersprachen verwendet werden und welche Lizenzen zum Einsatz kommen. Außerdem können Nutzer die Softwareprojekte bewerten und kommentieren.

Sun kauft MySQL für eine Milliarde US-Dollar

Die schwedische Open-Source-Datenbankschmiede MySQL AB ist für eine Milliarde US-Dollar von Sun übernommen worden. Laut Sun-CEO Jonathan Schwarz ermögliche die Zusammenarbeit für beide Seiten ein rapides Wachstum und sei eine Investition in die Community. Mit MySQL wolle Sun darüber hinaus neue Kundenkreise ansprechen. Nach der Transaktion wechselt MySQL-CEO Marten Mickos in das Management von Sun. Noch vor geraumer Zeit hatte Mickos verlautbart, sein Unternehmen werde eher an die Börse gehen, als übernommen zu werden.

Zehn Open-Source-CMS im Vergleich

Das Portal Contentmanager.de hat ein kostenfreies E-Book veröffentlicht, das zehn CMS vorstellt und vergleicht, die Open Source oder zumindest kostenlos sind. Neben TYPO3, Joomla!, Drupal und eZ Publish werden auch TYPOlight, OpenCms, CMS made simple, PostNuke, basecmp und AxCMS.net vorgestellt. Der Vergleich informiert über Aufbau des Backends, Umgang mit Content, Multi-Site-Management, Mehrsprachigkeit, Benutzer- und Rechteverwaltung, Layout/Templating, Workflow, Funktionsumfang sowie die Vor- und Nachteile der Systeme und deren Eignung. Eine Feature-Tabelle fasst die wichtigsten Punkte sowie die technische Basis zusammen und bietet neben Links zu weiterführenden Informationsseiten auch einen Überblick über mit den Systemen realisierte Website-Projekte. Interessierte finden das 65-seitige E-Book auf der T3N-Heft-CD oder nach Angabe einer E-Mail-Adresse unter [5].

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung