t3n 14

Sechs Schnittstellen für den deutschen E-Commerce-Markt: Payment-Module für Magento

Seite 2 / 2

Aktuelle Version 1.0.7
URL http://www.magentocommerce.com/extension/572/
Sprachen Deutsch und Englisch

WorldPay

dms_6aead195fee5ecdeab3153744a66dcaaDer Zahlungsanbieter WorldPay deckt den gesamten Bereich vom Einsteiger bis zum Großkunden ab. Wer bereit ist, die Einrichtungsgebühr in Höhe von 145 Euro zu zahlen, bekommt ab 20 Euro Monatsgebühr eine breite Palette an Zahlungsmöglichkeiten und Währungen geboten. Je nach Zahlungsart sind zwischen 0,40 Euro (ELV) und 3,95 % (Kreditkartenzahlung) fällig. Großkunden bietet WorldPay entsprechend angepasste Konditionen an.

Aktuelle Version 0.9.0beta
URL http://www.magentocommerce.com/extension/302/
Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch

easyDebit

dms_3dbce1f408986ef0301d2bb3fbded521Das Zahlungsmodul von easyDebit ist nicht über Magento Connect zu beziehen. Der Anbieter zieht einen persönlichen Kundenkontakt vor und erstellt, abhängig vom Transaktionsvolumen, individuelle Angebote. Die monatliche Grundgebühr beginnt beim kleinsten Paket bei 15 Euro.

Ausblick

Die Anzahl an Payment-Modulen für den deutschen Markt ist derzeit noch überschaubar. Das wird sich in den nächsten Monaten aber ändern. So entwickelt etwa die Stuttgarter Agentur Phoenix Medien, die auch für die Entwicklung der meisten oben genannten Module verantwortlich ist, derzeit Schnittstellen für Moneybookers sowie den österreichischen Payment-Provider QENTA.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung