Marketing

Gute Berater, schlechte Berater: Den richtigen Dienstleister für Social Media finden

Seite 2 / 3

Referenzen mal anders

Die Referenzliste eines Dienstleisters ist immer ein schöner Ausgangspunkt, um zu prüfen, wie erfolgreich eine Aktion wirklich war. Damit ist nicht nur die Lektüre der jeweiligen Success Stories gemeint, sondern die Überprüfung des Online-Echos. Da die Twitter-Suche nur Ergebnisse der letzten sieben Tage anzeigt, vermittelt diese nur einen schwachen Eindruck. Viel interessanter ist es, Google im Allgemeinen und die Blog-Suche [4] im Speziellen zu bemühen. Gerade weil Social Media ein brandaktuelles Thema ist, werden Kampagnen sehr kritisch in der Blogosphäre beobachtet und beurteilt. In der Regel hilft die Recherche in Blogs dabei, sich ein Bild vom Erfolg oder Misserfolg der Kampagne zu machen. Sie finden überhaupt nichts über die angebliche Referenz? Dann können Sie sich Ihren Teil denken…

Wenn nach diesen ersten Schritten der betrachtete Dienstleister einen positiven und sympathischen Eindruck bei Ihnen hinterlassen hat, verdient dieser die Chance, in die engere Auswahl zu kommen.

Maßgefertigte Strategie statt Standardlösung

Ein guter Berater – egal ob frei oder bei einer Agentur angestellt – wird nicht mit einem vorgefertigten Konzept zu Ihnen kommen, sondern hört sich erst einmal ganz genau an, was Sie zu sagen haben. Er wird gemeinsam mit Ihnen den Status Quo genau analysieren und Sie nach Ihren Zielen fragen. Darüber hinaus klärt er Sie darüber auf, dass Social Media auch Prozesse innerhalb des Unternehmens verändert und fragt, ob Ihr Unternehmen dazu bereit ist.

Ebenso sieht der gute Berater Social Media als einen Teil der gesamten Marketing- und Kommunikationsstrategie. Passt das Gesamtbild nicht zusammen, steigt nämlich die Gefahr, dass sich die Wirkung einer Kampagne ins Gegenteil verkehrt. Das Äußern von Bedenken und konstruktiver Kritik in dieser Phase adelt den Berater ebenfalls als professionell. Erst nach dieser ganzheitlichen Analyse wird er Ihnen eine Strategie vorschlagen, die genau auf das Szenario abgestimmt ist.

Falsche Versprechen

Versprechen sollten Sie hellhörig machen. Aussagen wie „das funktioniert garantiert“ oder „Sie werden sehen, wie schnell das geht“ sind schlichtweg unseriös. Ein guter Berater klärt Sie über die Möglichkeiten auf, zeigt aber ebenso Risken auf. Des Weiteren fordert er von Ihnen Geduld und Durchhaltevermögen, denn nachhaltige Beziehungen entstehen nicht über Nacht.

Ein Berater, der nach dem Motto „viel bringt viel“ versucht, Ihnen möglichst viele Kanäle auf einmal zu verkaufen, sollte Sie misstrauisch machen. Der gute Berater hingegen klärt darüber auf, dass Social Media zeitintensiv ist, man eine gewisse Eingewöhnungsphase benötigt, um „warm zu werden“ und ein langsamer Einstieg besser ist, als alles auf einmal zu machen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Thomas Fanselow

Vielen Dank für diese Präsentation.
Sie verdeutlicht am besten welche Möglichkeiten es gibt.
Meiner Meinung nach, kommt es aber nicht nur auf die Kompetenz in der Social Media Network Welt an, sondern auch auf die Branchenkenntnisse des zu beratenden Unternehmen. Jede Branche hat mittelfristig ein anderes Ziel, dass es mit dem Auftritt im Social Media Network erreichen möchte. Es kann nur der beraten der Potentiale einschätzen kann.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung