Entwicklung & Design

Praktische Services für Entwickler und Anwender: Semantic Web Tools

Wer semantische Funktionen ausprobieren möchte, muss nicht auf die Zukunft warten. Anwendungen gibt es bereits heute. Einige der interessantesten stellen wir hier vor.

Immer wieder trifft man bei semantischen Tools auf OpenCalais [1]. Das Projekt der Nachrichtenagentur Thomson Reuters nimmt per API unstrukturierte Inhalte wie eine Meldung entgegen und liefert RDF-formatierte Inhalte zurück: Erkannt und behandelt werden Personen, Firmen, Orte, Ereignisse und weitere Fakten. Vier Anfragen pro Sekunde und 40.000 pro Tag sind möglich [2].

Ein Problem der meisten Tools ist die fehlende Übersetzung. So zeigen automatisch gesetzte Links beispielsweise in der Regel auf die englischsprachige Wikipedia – für einen deutschsprachigen Websitebtreiber ist das daher momentan nur eingeschränkt nutzbar. Dennoch liefern die Angebote teilweise interessante Ergebnisse, die gespannt auf künftige Versionen machen.

Plugins für WordPress

Der „WP Calais Auto Tagger“ [3] findet passende Schlagwörter zu einem beliebigen Text innerhalb von WordPress. Der Nutzer kann sie mit einem Klick hinzufügen. Der „WP Calais Archive Tagger“ [4] kann das bei bereits veröffentlichten Artikeln ebenfalls tun – für 200 Postings benötigt er laut Entwickler Dan Grossman etwa fünf Minuten.

Von Calais selbst stammt Tagaroo [5]. Das Plugin analysiert das Posting selbsttätig und schlägt aus seiner Sicht passende Tags vor. Der Nutzer kann diese per Klick übernehmen oder ablehnen und darüber hinaus eigene Schlagwörter hinzufügen. Ebenfalls mit einem Klick bekommt man eine passende Fotoauswahl von Flickr angezeigt und kann Motive in den eigenen Beitrag übernehmen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung