Software

Ausfälle schneller erkennen mit der freien Monitoring Software Nagios: Server und Applikationen überwachen

Seite 3 / 4

SHELL
# ./check_disk -w 20 -c 10
DISK OK - [44601224 kB (61%) free on /dev/sda1] [383912 kB (100%) free on tmpfs]

Listing 1

Der Aufruf von Plugins unterscheidet sich je nach Art der Überwachung, da meistens verschiedene Parameter notwendig sind. So benötigt eine HTTP-Überwachung zum Beispiel Username und Passwort, während eine Überwachung mit SNMP eine OID und einen Community-Namen erfordert. Der Aufruf eines Plugins mit der Option „-h“ zur Anzeige der Hilfe ist in dem Zusammenhang oft eine gute Idee.

Die Anzeige der Ergebnisse im Webinterface

Für die Anzeige der Ergebnisse bringt Nagios ein eigenes Webinterface mit. Darin werden alle aktuellen Zustände in unterschiedlichen Detailebenen angezeigt. Zunächst bietet die Tactical Overview einen guten Überblick über den Gesamtzustand des Netzwerks und die Performance des Nagios-Servers selbst. Die einzelnen Meldungen werden dabei nach Schweregrad sortiert von oben nach unten ausgegeben: von den „Network Outtages“, bei denen beispielsweise ein Routerausfall ein ganzes Netzsegment lahmlegt, über nicht mehr erreichbare Hosts bis hin zu einzelnen Diensten. Daneben gibt es Ansichten, die nach unterschiedlichen Host- oder Servicegruppen gefiltert sind und eine automatisch generierte Statusmap, mit der sich die Abhängigkeiten der einzelnen Hosts untereinander besser erkennen oder darstellen lassen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!