Ratgeber

SEO-Tools: Diese Helfer unterstützen dich bei der Suchmaschinenoptimierung

Seite 5 / 5

Linkmanagement-Tools

Schon länger gibt es das Bedürfnis, alle Prozesse des Linkmarketings in einem Tool zu dokumentieren. Vom Erstkontakt bis zur konkreten Umsetzung eines Links vergeht oft sehr viel Zeit und mehrere Kontaktketten sind die Regel. In größeren Unternehmen wächst zudem die Komplexität mit zunehmender Mitarbeiteranzahl. Derzeit gibt es auf dem Markt zwei ähnlich aufgebaute Tools, die sich dieser Problematik widmen: linkbird und linkbutler.

linkbird und linkbutler

linkbird bietet das etwas ausgereiftere System mit vielen Funktionen: Linküberprüfung, Rankingüberwachung, Partner- und Seitenverwaltung, Aufgabenerstellung und –priorisierung, Kontaktmanagement per Mail, Rechteverwaltung, Reportings, Individualisierbarkeit, viele Schnittstellen und Logins für Kunden. linkbutler bietet zwar ähnliche Funktionen, aber linkbird ist vor allem wegen der Länderverwaltung, Mehrsprachigkeit und Skalierbarkeit für große und internationale Firmen und Agenturen interessant. Preislich ist linkbutler etwas günstiger, die Starter-Version gibt es für 19 Euro (ein Benutzer) bei monatlicher Buchung und bei linkbird für 29 Euro. Die linkbird Agenturversion kostet 99 Euro pro Benutzer, während linkbutler eine Enterprise-Version mit zwölf Benutzern für monatlich 299 Euro bietet.

Trend zur Spezialisierung

In Zukunft werden definitiv neue Tools erscheinen, jedoch nicht in der bisherigen Breite. Der Trend zur Spezialisierung wird weiter zunehmen, denn allumfassende Tools können nur grobe Einblicke in die Suchmaschinenoptimierung liefern, nicht jedoch bei Detailanalysen helfen. Je komplexer SEO wird – nehmen wir das Thema Universal Search als Beispiel – desto detailliertere Auswertungen müssen die SEO-Tools liefern können.

Ein heikles Thema ist derzeit das Vorgehen von Google gegen SEO-Tools, die Daten von Google ohne Genehmigung abgreifen be- ziehungsweise scrapen und Kunden kostenpflichtig zur Verfügung stellen. Dies wird von Google explizit in den Nutzungsbedingungen untersagt, aber bisher bewusst von den Tool-Anbietern ignoriert. Einige amerikanische Tools wie SEOmoz, ahrefs oder Raven haben bereits Dienste eingestellt, wie beispielsweise das Keyword-Ana- lyse-Tool von ahrefs und von SEOmoz. Die deutsche SEO-Szene sieht dem eher gelassen entgegen, da die meisten Anbieter hierzu- lande auf anderem Wege an ihre Daten gelangen können. Vermutlich muss man sich nun daran gewöhnen, dass nicht nur jedes Jahr SEO für tot erklärt, sondern auch regelmäßig das Ende der SEO- Tools prognostiziert wird.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

9 Kommentare
Sven

Guter Artikel, danke!
Ich kann nach dem Test von Sistrix und Xovi, das Seo Tool Xovi schon aufgrund des Preis-Leistungsverhälnisses ausnahmslos empfehlen.
Ich habe einen kleinen Xovi Test in meinem Blog veröffentlicht.
http://www.seo-suites.de/seo-tools/xovi-test-zur-seo-software-xovi-review-und-testbericht/

Viele Grüße und mehr von diesen Artikeln,

Sven

Antworten
teq76
teq76

Wir haben uns auch einige SEO-Tools angesehen. Super dabei ist, dass man sich bei fast allen großen Anbietern kostenfreie Testversionen ansehen kann. Insofern, erst einmal das eigene Bedürfnis testen, bevor man zuschlägt. Für Interessierte: http://www.was-ist-seo.biz/category/tools/

Antworten
Ulrike

Top Artikel,

es ist immer wieder sehr hilfreich Übersichten und Zusammenfassungen zu solchen Tools zu bekommen. Da auch stets neue Tools dazukommen und schon bestehende erweitert werden, hoffe ich, dass auch solche Übersichten bleiben! Danke dafür.

Antworten
KLWebmedia
KLWebmedia

Eine kostenlose Zusammenstellung von SEO Tools wäre ganz nett…

Antworten
Haci

Aufschlussreicher Artikel. Sehe erst jetzt, dass bei Xovi im Monitoring die Rankings der selber angelegten Begriffe täglich aktualisiert werden. Quasi den Keywordmonitor im Xovi Tool. Feine Sache Jungs!

Ahrefs: Nach diesem Artikel direkt getestet. Gefällt mir ja fast besser wie majestic, vor allem die sehr schnelle Aktualisierung der Backlinks.

Antworten
Sven

Richtig,
Xovi lässt Standartmäßig bis zu 250 Keywords im täglichen Keywordmonitoring zu.
Diese kann man aber auch immer wieder manuell neu Scannen lassen, muss also nicht immer 24 Stunden warten.

Antworten
Adwords_Cowboy
Adwords_Cowboy

Vielen Dank für die nette Zusammenstellung von Tools.
Persönlich finde ich noch die SEO Powersuite (seopowersuite.de) ganz hilfreich, da hier für fast alle im Artikel aufgezeigten Szenarien ein Tool inklusive ist. Der Preis ist auch einigermaßen überschaubar.

Antworten
lindneroliver
lindneroliver

Jetzt kommt noch http://www.seoeasy.de/ dazu. Ideal für den einfach und unkomplizierten Einstieg in das Thema SEO

Antworten
kwoxer
kwoxer

Hier ist ein noch sehr frisches Projekt von mir. http://www.kwoxer.de/programme/website-ranking-checker/ Damit könnt völlig kostenlos das Ranking von beliebig vielen Webseiten mit beliebig vielen Keywords checken. Alles ohne Webbrowser und super portable. Darüberhinaus völlig ohne Werbung oder sonstigen Schnickschnack.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung