t3n 8

Trends im Online-Marketing

Seite 3 / 5

Suchmaschinenoptimierung bringt neue Kunden

Gestaltung ist mehr als nur Usability, denn auch die schönste Homepage bringt alleine noch keine Besucher. Um Neukunden anzusprechen, muss man dort präsent sein, wo Interessenten suchen: in Suchmaschinen. Nur wenn die eigenen Webseiten für Suchmaschinen optimiert sind, gelingt das. Wer eine Reihe von Punkten beachtet, schafft es ohne Weiteres, mit den richtigen Suchwortkombinationen unter die Top Ten der Trefferlisten von Suchmaschinen zu kommen. Aber Vorsicht: Wer hier trickst, riskiert die totale Verbannung aus dem Suchindex.

Optimierte Webseiten sind die Grundvoraussetzung und die richtigen Hyperlinks das Sahnehäubchen der Suchmaschinenoptimierung. Nicht nur für Links von außen, sondern auch für die interne Verlinkung gilt es, einige Regeln zu beachten. Suchen Sie in Google einmal nach „miserable failure“. Das Suchergebnis ist das Resultat unzähliger externer Hyperlinks.

Suchmaschinenoptimierung ist anstrengend, langwierig und oft sind die Früchte der Arbeit erst Monate später zu sehen. Suchwortanzeigen können dagegen von einer Minute auf die andere online gebucht werden. Aber auch hier gilt es, einige Regeln zu beachten, damit die Kosten nicht unermesslich steigen und die Wirkung verbessert wird. Bei vielen Unternehmen hapert es hier – das erklärt, warum nur jedes zweite Unternehmen mit Suchwortanzeigen zufrieden ist. Die Verbreitung der Anwendung liegt bei kleinen Unternehmen nur bei 65 Prozent, während 87 Prozent der Großunternehmen Suchwortanzeigen einsetzen.

Grafische Werbung war einmal die Nummer eins

Früher war Bannerwerbung praktisch ein Synonym für Online-Neukundengewinnung. Heute hat die Bedeutung abgenommen. Auch wenn die reinen Klickraten nicht immer überzeugen, so ist die Imagewirkung für die Markenbildung unbestritten und mit Zahlen belegt. Wenn ein Marketingbudget vorhanden ist, so gehören auch Banner mit ins Portfolio. Auch hier unterscheiden sich große und kleine Unternehmen: 54 Prozent der kleinen und 83 Prozent der großen Firmen setzen Banner ein. Zufrieden damit sind aber jeweils weniger als 40 Prozent.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung