t3n 7

Linux-Komplettlösung mit Managementkonzept: Univention Corporate Server

Seite 5 / 5

Integriertes Management: Anpassungen nach Bedarf

Die Installation und Administration eines oder mehrerer UCS-Systeme ist denkbar einfach gehalten, die notwendigen Schritte sind in der umfangreichen Dokumentation [3] beschrieben. Um die mitgelieferten Dienste in Betrieb zu nehmen, reichen daher IT-Grundkenntnisse.

In großen oder speziellen Umgebungen bieten sich Anpassungsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen an. Sollen bei der Administration wiederkehrende Tätigkeiten automatisiert werden, kann das Managementsystem über ein Skript-Interface angesprochen werden. Zusätzliche Felder, die von anderen Applikationen im LDAP erwartet werden, können über so genannte „Benutzerdefinierte Attribute“ bereits ohne Programmierkenntnisse abgebildet werden. UCS bietet weitere Schnittstellen für die Programmierung eigener Erweiterungen, auf deren Grundlage der Benutzer eigene Objekte verwalten kann. Mit der Freigabe der Quelltexte unter der GPL stehen ambitionierten Entwicklern zahlreiche weitere Möglichkeiten offen.

Bereits vorkonfiguriert ist eine benutzerbezogene Ansicht bei der Anmeldung am Managementsystem. Während Administratoren vollen Zugriff erhalten, sehen Benutzer nur persönliche Einstellungen, zum Beispiel zur Groupware.

Fazit

UCS bietet als Distribution eine stabile Plattform für den Einsatz von Linux in Unternehmen. Mit dem integrierten Managementsystem und den zahlreichen, direkt angebundenen Serverdiensten werden Anforderungen an Infrastrukturdienste in kleinen und mittleren Unternehmen häufig bereits abgedeckt. Die Integration in komplexen Umgebungen ist dem System durch die zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten bereits in vielen Projekten erfolgreich gelungen, Unterstützung kann dabei auch über Systemhäuser im deutschsprachigen Raum erfolgen.

Wer UCS oder UGS testen möchte, findet VMware-Images auf den Webseiten des Herstellers, kann eine zeitlich begrenzte Lizenz anfordern oder die Weboberfläche online testen [4]. Über Fujitsu Siemens Partner sind auch vorinstallierte Server erhältlich. Der produktive Einsatz inklusive einem Jahr Sicherheits- und Releaseupdates der Distribution ist ab 220 Euro je Server möglich, die Basislizenz für das Managementsystem ist ab 299 Euro für zehn User erhältlich (Preise zzgl. MwSt.).

Startseite

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung