Marketing

Tipps und Tools zum Agieren und Reagieren: Unternehmens-PR im Social Web

Seite 2 / 4

Was die Inhalte betrifft, so müssen diese technisch und inhaltlich für das Social Web optimiert sein, den jeweiligen Online-Zielgruppen einen relevanten Mehrwert bieten und ihre Erwartungen an Inhalt und Aufbereitung erfüllen. Je nach Zielsetzung kann dieser Mehrwert rein informativ oder eher unterhaltender Natur sein.

Unternehmensblogs oder -Podcasts zählen zu den Klassikern der Social-Media-PR. Sie können für viele der eingangs erwähnten Ziele erfolgreich eingesetzt werden, sind dabei relativ kostengünstig, aber zeitintensiv. Strategisch geplant und umgesetzt kann so ein Unternehmensblog oder -Podcast über die Zeit zu einem bedeutenden und einflussreichen eigenen Medienkanal jenseits der journalistischen Medien werden. Über den Dialog mit den Stakeholdern können unter anderem wertvolle Ansichten und Ideen zum Unternehmen und den Produkten gesammelt werden. Außerdem bietet ein Blog sehr gute SEO-Möglichkeiten und somit die prominente Platzierung eigener Inhalte zu relevanten Suchbegriffen bei Google.

Einige Beispiele für gelungene Unternehmensblogs und -Podcasts finden Sie unter Softlink 2265.

Der Social Media Newsroom

Hinter dem Social Media Newsroom liegt die Überlegung, dass klassische Pressemitteilungen im Internet nicht mehr die bestmögliche Form der Nachrichten- und Informationsverbreitung für Unternehmen sind. Klassische Pressemitteilungen haben sich immer in Form und Aufbereitung an den Erwartungen der Journalisten orientiert. Die Zielgruppen sind jedoch nicht mehr auf journalistische Medien angewiesen. Sie suchen selber aktiv im Web nach Informationen. Unternehmensneuigkeiten und -informationen sollten in einem Social Media Newsroom so aufbereitet werden, dass sie folgende Anforderungen erfüllen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung