t3n 14

Lukasz Gadowski über deutsche Startups, Trends und die Finanzkrise: „Das wichtigste ist ein Kopf, der sagt wo’s lang geht“

Seite 6 / 6

T3N Magazin: Gab es auch weniger schöne Momente?

Lukasz Gadowski: Ja, zum Beispiel wenn Projekte nicht geklappt, ich Zeit investiert habe und nichts dabei rausgekommen ist. Vor allem aber Situationen, in denen ich von einzelnen Personen enttäuscht wurde, weil ich dachte, wir arbeiten nicht nur zusammen, sondern sind auch befreundet, nur um dann zu merken, dass der andere schon drei Monate lang mit den Gedanken ganz woanders war und nur noch oberflächlich mitgearbeitet hat. Es ist eine persönliche Enttäuschung sehen zu müssen, dass einzelnen Personen einem nicht vertraut haben, obwohl man ihnen vertraut hat.

T3N Magazin: Zum Abschluss noch ein Blick in die Kristalkugel: Welchen großen Trend werden wir im nächsten Jahr erleben?

Lukasz Gadowski: Mobile wird auf jeden Fall ein Thema sein. Ein anderer großer Trend ist Software-as-a-Service, also weg vom Client und hin zum Browser. Da werden wir in 2009 sicher viele spannende Applikationen sehen.

T3N Magazin: Und haben Sie schon eigene Mobile-Projekte in der Pipeline?

Lukasz Gadowski: Ja, aber darüber kann ich nocht nicht sprechen. Wir schauen uns gerade zwei, drei Sachen an. Anfang nächsten Jahres werden wir dann eines davon auf den Weg bringen.

Startseite

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Jan Christe

Viele Interessante Tipps, die Lukasz hier gibt. Weitere gibts unter anderem hier auf t3n online.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung