Entwicklung

Alles neu und vieles besser?: XHTML2

Seite 7 / 7

XHTML2 und das Semantic Web

XHTML und auch schon HTML bieten wesentliche Elemente zur
Strukturierung und semantischen Annotation von Informationen. Dieses
Inventar kann jedoch immer nur einen begrenzten semantischen Zugang
ermöglichen. Die HTML Working Group erhält immer wieder
Vorschläge für neue Elemente, die eine bessere semantische
Annotation ermöglichen sollen. Es liegt nahe, in diesem
Zusammenhang über das Verhältnis zwischen Beschreibung von
Semantik in XHTML-Dokumenten und den
Beschreibungsmöglichkeiten des Semantic Web (z. B. RDF)
nachzudenken. Um in dieser Hinsicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen zu können, wurde die
bisherige Gestaltung von Meta-Information in XHTML in wesentlichen
Punkten überarbeitet. Der Inhalt des meta-Elements ist jetzt
nicht weiter auf das Attribut „content“ beschränkt,
sondern kann jeglichen Text umschließen und weiter
verschachtelte meta- und link-Elemente enthalten:

XHTML2
<meta about="http://foo.bar/xhtml2.html" property="dc.creator">Eike Diestelkamp</meta>

Listing 13

Im Gegensatz zum Herkömmlichen:

HTML
<meta name="dc.creator" content="Eike Diestelkamp" />

Listing 14

Mit dem property-Attribut wird die Relation zwischen Meta-Information
und Dokument definiert. In diesem Fall ist es die zweistellige
Relation <Dokument, Autor>. Das about-Attribut erweitert diese
Relation zu einem Tripel mit dem sich ein „Subjekt – Prädikat
– Objekt“-Statement beschreiben lässt. Der Wert von „about“
beschreibt das Subjekt, der Wert von „property“ dient als
Prädikat und beispielsweise der Inhalt des Elements als Subjekt.
Das about-Attribut kann eine Beziehung zu anderen Dokumenten aber
auch zu Teilen des aktuellen Dokuments herstellen. Für Links können die
Attribute „rel“ und „rev“ über Namensräume
definierte Werte aufnehmen:

XHTML2
<a rel="dc:publisher" xhref="http://foo.bar"/>

Listing 15

In diesem Beispiel wird der bereits aus HTML4 bekannte „Dublin
Core“-Namensraum verwendet. Darüber hinaus lassen sich noch
viele weitere Namensräume wie z. B. „rdf“, „rdfs“ oder „xsd“ verwenden.
Eigene Namensräume sind ebenfalls möglich. Außerdem lassen sich Meta-Daten
im gesamten Dokument verwenden. Wie „src“ gehören Meta-Attribute zur Familie der „Common
Attributes“. Im Dokument „versteckte“ Meta-Informationen wie
Autor, Titel oder die letzte Aktualisierung lassen sich einfach mit
den entsprechenden Werten im property-Attribut annotieren. Diese
Information muss nicht zusätzlich im head-Bereich
hinterlegt werden. Damit stehen Webautoren die gleichen Möglichkeiten zur Meta-Daten-Beschreibung wie in RDF zur Verfügung. Ein
praxistauglicher Anfang für das Semantic Web ist gemacht. Ob
diese Information dann auch von Autoren bereitgestellt und von
Suchmaschinen berücksichtigt wird, bleibt weiter ungewiss.

Fazit

Der neue XHTML-Standard birgt radikale Veränderungen, sorgt
dafür aber für mehr Struktur, Übersichtlichtkeit,
Logik und ermöglicht eine einfache Erweiterung. Ob die neue Technologie Akzeptanz
bei den Browser-Herstellern und Autoren finden wird, bleibt
abzuwarten. Die endgültige Umstellung wird wohl, wie so oft, Jahre in Anspruch nehmen. Wir warten ab und sind gespannt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung