Listicle

10 Dinge, die du nur kennst, wenn du im Coworking-Space arbeitest

Im Coworking-Space treffen viele verschiedene Typen aufeinander. (Grafik: Shutterstock)

Digitale Nomaden, Freiberufler, Startup-Gründer – im Coworking-Space sitzen sie Seite an Seite. Das geht mal mehr, mal weniger gut: Diese zehn Dinge kennst du, wenn du regelmäßiger Gast im Coworking-Space bist.

Coworking-Spaces sind eigentlich auch nur Cafés mit besserem WLAN, oder doch eher Sammelbecken derer, denen vor lauter Homeoffice bereits die Decke auf den Kopf gefallen ist? Vermutlich liegt die Antwort irgendwo dazwischen, aber diese zehn Dinge kennst du auf jeden Fall, wenn du einen Coworking-Space nutzt.

1. Da ist diese eine Person, die den ganzen Tag nur am Essen ist.

2. Geheimagent? Pyramidenschema-Salesman? Was genau arbeitet der mysteriöse Kerl da drüben? Niemand weiß es.

3. Irgendwer telefoniert immer mit seiner Draußen-Stimme.

4. Vergiss nie: Die Konkurrenz sitzt eventuell direkt neben dir.

5. Und wenn du den erwischst, der immer den Kaffee leer macht und deine Joghurts aus dem Kühlschrank klaut …

6. Die Entscheidung für den Coworking-Space würdest du trotzdem niemals bereuen. Im Homeoffice war’s viel zu einsam …

7. … und hier findet sich immer jemand mit Zeit und Lust, ein bisschen zu plaudern.

8. Sei es ein Ladekabel, eine Speicherkarte oder der Schnaps, den du nach dem besonders schwierigen Kunden brauchst – irgendwer kann dir immer genau das ausleihen, was gerade fehlt.

9. Schließlich seid ihr irgendwie doch eine große Familie …

10. … und feiert zusammen, wenn jemand einen tollen Auftrag an Land gezogen hat!

Das könnte dir auch gefallen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung