Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mehr als 12 Mitarbeiter helfen Mark Zuckerberg mit seinem Facebook-Profil

(Foto: Facebook)

Zuckerberg postet auf seinem Profil über Neuerungen im Unternehmen, Ziele, Botschaften oder er teilt Babyfotos. Sein Profil nehmen dabei andere für ihn in die Hand.

Mehr als zwölf Mitarbeiter unterstützen Zuckerberg mit seinem Profil

Bloomberg verriet am Mittwoch wer hinter den regelmäßigen Posts auf Zuckerbergs Facebook-Profil steht. Die Postings dienen oft als Presseaussendung gleichermaßen wie sie ein Image polieren und in eine bestimmte Richtung lenken. Der Facebook-CEO geht da laufen, setzt sich jährliche Ziele und teilt seine Gedanken zu Themen, die ihm wichtig sind. Zuckerberg ist damit innerhalb von Facebook nicht alleine, auch COO Sheryl Sandberg teilt auf ihrem Profil eine Mischung aus privaten und beruflichen Geschichten.

Etwa zwölf Facebook-Mitarbeiter helfen Zuckerberg dabei. Sie löschen belästigende Kommentare und Spam. Andere schreiben seine Posts und Reden. Außerdem wird er auch immer von Fotografen begleitet, die nicht nur seine Tochter ablichten, sondern ihn auch auf Reisen nicht aus dem Blick lassen. Einer von ihnen ist Charles Ommanney, der etwa auch für die Washington Post fotografiert. So mancher hat sich wohl schon gefragt, wie es zu den stets gut ausgelichteten Fotos bei ihm zuhause kommt oder warum auf seiner Laufstrecke schon der Fotograf wartet.

Das beste Kommunikations-Tool für Zuckerberg

Viele Journalisten bekommen Benachrichtigungen, wenn Zuckerberg etwas auf seinem Profil teilt. So erfahren sie, wenn Zuckerberg etwas über Fake News zu sagen hat oder wenn er seinen Reisen durch die USA. Damit treibt er auch immer Spekulationen an, dass er bald für ein politisches Amt kandidieren könnte.

Es bleibt aber nicht nur bei den Posts selbst. Unter beinahe jedem Posting werden auch immer einige ausgewählte Kommentare beantwortet, damit schafft der Facebook-CEO noch weiter den Eindruck besonders zugänglich und offen zu sein.

In diesem Kontext auch interessant: Du hast Fragen an Mark Zuckerberg? Facebook-Boss veranstaltet öffentlichen Q&A-Event in Berlin

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Herr Maas

Damit kümmern sich also mehr Mitarbeiter um Zucks Account also um Fakenews und Hasskomentare. Man muss halt Prioritäten setzen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.