Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

13 neue Modelle bis 2020: Ford startet mit Elektroautos durch

(Bild: Ford)

Schon jetzt sieht sich Ford in den USA als Vorreiter bei Elektroautos. Jetzt greift der US-Autobauer noch einmal an. Bis 2020 sollen 13 neue Modelle mit E- oder Hybridantrieb auf den Markt kommen.

Ford: 4,5 Milliarden US-Dollar für E-Autos

Mit 500.000 verkauften Autos mit Hybrid- oder Elektroantrieb sieht sich Ford als Nummer Zwei auf dem US-Markt für Elektroautos. Nach der Ankündigung Mitte August, bis 2021 eine Serie von selbstfahrenden Autos auf den Markt zu bringen, hat Ford jetzt noch einmal seine Anstrengungen für Elektroautos bekräftig. Auf dem Investor Day 2016 des US-Autobauers kündigte Ford 13 neue Modelle mit E- und Hybridantrieb an, die bis 2020 auf die Straße gebracht werden sollen.

Ford präsentiert sich als führender Hersteller bei Elektroautos. (Screenshot: Präsentation Investor Day Ford)
Ford präsentiert sich als führender Hersteller bei Elektroautos. (Screenshot: Präsentation Investor Day Ford)

Dafür sollen 4,5 Milliarden US-Dollar in die Hand genommen werden, eine Summe, die schon Ende 2015 im Gespräch war. Jetzt bereitete der Konzern Investoren und Anleger darauf vor, dass die enorme Summe, die in den kommenden Jahren investiert werden soll, 2017 einen Gewinnrückgang einbringen werde. Schon 2018 soll es mit dem Konzerngewinn aber wieder bergauf gehen. Dann sollen die jährlichen Kosten um bis zu drei Milliarden US-Dollar gesenkt werden, um die höheren Ausgaben aufzufangen.

Ford: 40 Prozent der Produktpalette mit E-Antrieb

Für Ford bedeutet das Engagement für Elektroautos, dass in knapp fünf Jahren fast die Hälfte seiner Produktpalette aus Elektroautos oder Autos mit Hybridantrieb bestünde, wie es in einer entsprechenden Konzernmitteilung heißt. Damit läge Ford im Trend, denn schon für 2030 erwartet das Traditionsunternehmen, dass mehr elektrisch angetriebene als konventionelle Autos unterwegs sein werden. Auch selbstfahrende Autos sieht der Autobauer im Kommen: Jeder fünfte verkaufte Neuwagen soll 2030 schon ein autonom fahrendes Auto sein.

In Deutschland haben die großen Hersteller wie Mercedes/Daimler, Volkswagen, Audi oder BMW in den vergangenen Wochen ebenfalls jeweils Elektroauto-Offensiven angekündigt. Daimler will etwa in den kommenden Jahren BMW plant zahlreiche Elektroautos.

Bildergalerie: Diese Elektroautos gibt es bereits in Deutschland

Audi Q6 e-tron. (Foto: Audi)

1 von 71

via www.heise.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.