Entwicklung & Design

15 Chrome-Extensions, die Webdesigner und Entwickler kennen sollten

Für den Google Chrome Browser gibt es eine Menge Erweiterungen, die nützliche Zusatzfunktionalitäten für die Arbeit mit Websites wie das Ausschneiden von Bildern oder das Überprüfen von Ladezeiten bieten. Smashingapps hat eine Liste von 15 besonders hilfreichen Chrome-Extensions für Webdesigner und Entwickler zusammen getragen. Wir stellen euch ein paar davon kurz vor.

Chrome-Extensions: Image Cropper

Tools für Bilder und Code

Google Chrome bringt standardmäßig schon einige Werkzeuge mit, die beim Entwickeln, Designen und Analysieren von Websites helfen. Wem das nicht ausreicht, der kann sich im Chrome Web Store Extensions für die gewünschte Zusatzfunktionalität herunterladen. Smashingapp listet in einem Artikel 15 nützliche Extensions auf, die den Weballtag von Designern und Entwicklern ungemein erleichtern können.

Dabei sind z.B. Erweiterungen wie Image Cropper, mit dem man unkompliziert Bildausschnitte erstellen und speichern kann. Speed Tracer visualisiert Ladezeiten aller einzelnen Elemente einer Webanwendung mit übersichtlichen Graphen und Diagrammen, sodass man Performance-Problemen besser auf die Schliche kommt.

Chrome-Extensions: Speed Tracer

Jsshell sorgt für ein kleines Kommandozeilenfenster um einfach jQuery und jLing Befehle abzusetzten.

Chrome-Extensions: Jsshell

Wer gern die Funktionalitäten der bekannten Web Developer Extension für Firefox als Google Chrome-Extension nutzen möchte, kann dafür auf Web Developer zurück greifen, das ebenfalls von Chris Pederick entwickelt wurde.

Chrome-Extensions: Web Developer

ColorPicker und Colour Tweaker erleichtern das Arbeiten mit Farbwerten, sodass man keine Farbwerte mehr schätzen oder z.B. selbst in Hex-Werte umrechnen muß.

Chrome-Extensions: Colour Tweaker

Google Similar Pages ist noch im Betastadium, aber auch jetzt kann man sich mit dieser Erweiterung Webseiten anzeigen lassen, die der aktuell angezeigten Seite ähnlich sind.

Chrome-Extensions: Google Similar Pages

Die komplette Liste mit 15 Google Chrome Extensions, die einen Blick wert sind, findet ihr im Smashingapp-Artikel.

Kennt ihr noch weitere gute Chrome-Extensions, die man sich als Webdesigner und Entwickler unbedingt mal anschauen sollte?

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: aka shauser / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

10 Kommentare
Paul

Anstatt der Jsshell kann man genauso gut auch die eingebaute JavaScript-Konsole verwenden (Strg + Umschalt + J)

Antworten
Frank
Frank

Da passt doch gut ein Fundstück aus meinen Favoriten: Awesome Chrome Extensions For Web Developers

Antworten
KaiNeuwerth
KaiNeuwerth

Hallo,

gute Zusammenstellung! Viele davon nutze auch ich schon sehr lange.
Ich hätte da noch etwas aus eigener Hand anzubieten: „PageLiner“ (http://goo.gl/RY4pRD)
PageLiner ermöglicht das setzen von Hilfslinien auf Webseiten, wie man es von Photoshop kennt.
Ich weiß, dass eine ähnliche Funktion bereits in der „Web Developer“-Extension vorhanden ist, welche jedoch nicht so viele Möglichkeiten in dem Bereich bietet.
Der Vorteil an PageLiner ist, dass Chrome sich diese pro Webseite merkt und diese auch farblich verändert werden können.
Von den anderen Features solltet ihr euch einfach selbst überzeugen. :)

Gruß,
Kai

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung