Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

„15 Minutes of Fame“: YouTube erlaubt nun 15-Minuten Videos

15 Minuten, statt wie bisher 10 Minuten – so lang dürfen jetzt Video-Uploads bei YouTube sein. Nach eigenen Angaben setzt die Video-Plattform damit den drängensten Wunsch der User um. Verbunden ist damit die Aktion „15 Minutes of Fame“, bei der die User dazu aufgerufen sind, ihre eigene Message an die Welt in ein 15 minütiges Video zu packen und es bis zum 4. August mit dem tag „yt15minutes“ bei YouTube einzustellen. Zu gewinnen gibt es den ultimativen Ruhm.

Die bisherige Beschränkung auf eine Videolänge von 10 Minuten bestand seit Jahren. Für die Anhebung um 5 Minuten sind zahlreiche technologische Verbesserungen verantwortlich, zu denen auch die ContentID gehört, mit der Rechteinhaber ihre Video- und Audiodaten schützen können. Inhalte, die mit der ContentID „markiert“ wurden, lassen sich in den von Nutzern hochgeladenen Videos schnell identifizieren, so dass unrechtmäßig hochgeladene Inhalte zeitnah gesperrt werden können. Dies funktioniert übrigens auch, wenn geschützte Inhalte nur teilweise und/oder in anderen Inhalten eingebettet sind.

Das Scannen der hochgeladenen Videos sei mittlerweile technisch so weit ausgereift, dass eine Maximallänge von 15 Minuten kein Problem mehr darstelle, erklärt Joshua Siegel in einem offiziellen Blogpost.

Product Manager David King erklärt die Funktionsweise der ContentIDs:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Bärbel Loy

das wurde ja auch mal Zeit, daß sich hier was ändert!
gerade für Musikvideo' s mit Überlänge sind 15 Minuten schon sehr hilfreich.

Carsten

Die Erweiterung der Laufzeiten um 5 Minuten finde ich gut - sehr gut sogar, obwohl es selten vorkommt, dass ich mir mal ein YouTube-Video ansehe, das länger als 5 Minuten dauert. Irgendwie wirkt Herr King während seiner Präsentation auf mich sehr gelangweilt. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass er das Ganze schon zu oft erläutern musste.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst