News

2 Motorisierungsvarianten: Nissan-Nobelmarke setzt auch auf E-Power-Technologie

Die neuen Infiniti-Modelle werden entweder rein elektrisch oder mit einem kombinierten Motor angetrieben. (Foto: Shutterstock)

Infiniti, Nissans Nobelmarke, hat Details zur genauen Motorisierung seiner neuen Modelle vorgestellt – und die sind in Teilen überraschend.


Ab 2021 sollen alle Infiniti-Modelle elektrifiziert werden – und nun sind Eckdaten zu den neuen Modellen bekannt.

Nicht nur reine E-Autos

Dabei sollen nicht ausschließlich batterieelektrische Fahrzeuge auf den Markt kommen, sondern auch solche, die mit der E-Power-Technologie von Nissan angetrieben werden. Darüber berichtet Electrive.net, der Branchendienst für E-Mobilität.

Die Plattform für die reinen E-Autos sieht demnach den Einbau von zwei Elektromotoren vor, einen an der Hinter-, einen an der Vorderachse. Die Reichweite soll bis zu 480 Kilometer betragen.

Keine Ladesäule nötig

Bei den mit der E-Power-Technologie ausgestatteten Fahrzeugen ergänzt ein Verbrennungsmotor kleinere Akkus, die laut Electrive.net eine Kapazität von 5,1 Kilowattstunden haben sollen. Das Besondere: Um die Akkus aufzuladen, ist keine Ladesäule nötig.

Wie auf Heise Online zu lesen ist, wird ganz normaler Treibstoff getankt. Aus dem erzeugt ein Generator dann Strom, der sozusagen durch die Räder auf die Straße kommt.

Preise werden noch keine genannt. Laut Heise teilt Infiniti zudem mit, dass die Elektrifizierung der nächste natürliche Schritt für das eigene Unternehmen sei.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung