Listicle

20 Prognosen für 2020: Das wird laut Experten für Digitalarbeiter wichtig

Seite 2 / 4

New TV

Livestreaming

In 2020 werden wir noch mehr Livestreams sehen, in denen Produzent*innen etwas gemeinsam mit ihrer Community erleben. Ich denke da an Live-Events, die gemeinsam verfolgt werden und über die man sich gleichzeitig im Chat unterhält. Oder ans gemeinsame Singen, Musizieren, Basteln und Kochen.

Burkhard Leimbrock, Twitch

Vertical Video

Das vertikale Video wird in erster Linie mobil erzählt und in der Handfläche abgespielt — immer den Daumen bereit für einen Programmwechsel via Swipe. Es ist dadurch aktuell eines der spannendsten und dynamischsten Videoformate. Klar ist: Vertical Video ist gekommen, um zu bleiben. In Anbetracht der Verbreitung von Smartphones als Video-Abspielgerät unserer Zeit werden wir noch viele spannende Entwicklungen in diese Richtungen erleben.

Kim Dormann, Redpinata

Subscription-Video-on-Demand

Die Kund*innen werden vom SVoD-Angebot zunehmend überwältigt: Erstens werden aktuell derart viele Serien produziert, dass es kaum noch möglich ist, sie alle zu konsumieren. Zweitens müssen sie auf Zugangsseite sämtliche Credentials und Navigationsparadigmen steuern. Und drittens stellt sich ihnen auch immer mehr die Frage nach dem Budget: Egal ob Amazon oder Netflix, Sky oder DAZN – alle OTT-Services haben ihren Preis und die Kosten summieren sich für die Nutzer*innen. Daher sind aus meiner Sicht schon in naher Zukunft „Re-Aggrergation“-Angebote im Sinne der Konsument*innen zu erwarten.

Oliver Koch, Teravolt

Hyperpersonalisierter Content

Die SVoD-Plattformen experimentieren mit personalisierbaren Inhalten. Nutzer*innen bekommen Werkzeuge zur Verfügung gestellt, mit der sie die Art und Weise, wie sie Geschichten konsumieren, anpassen können. Früher passive Content-Konsument*innen werden auf diese Weise zunehmend aktiv: Sie teilen, kommentieren, vermischen – und beeinflussen somit das Verhalten anderer Nutzer*innen. Dieser Trend wird sich verstärken, da die Technologie die interaktiven Werkzeuge in die Hände der Verbraucher*innen legt.

Steven Rosenbaum, NYC Media Lab

Interaktiver Video-on-Demand-Content

Das Thema Interactive Storytelling wird uns 2020 sehr viel beschäftigen. Wir müssen verstehen und adaptieren, dass Community-Nähe und eine stärker werdende Fokussierung auf gemeinsam erlebbare Live-Events einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerb für das klassische Fernsehen darstellen. Diese Entwicklung ist beispielsweise hervorragend im Gaming-Segment mit E-Sports-Veranstaltungen zu beobachten. Zukunftsweisend wird sein, wie man diese Entwicklung in funktionierende Geschäftsmodelle im Sinne des Jugendschutzes und des neuen Medienvertrags überträgt.

Britta Schewe, Rocket Beans Entertainment

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung