Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Pizza per Drohne und Organe aus dem Drucker: Wie sich Amerikaner das Jahr 2036 vorstellen

(Grafik: Shutterstock)

Im Rahmen einer Studie wurden US-Amerikaner jetzt gefragt, wie sie sich die Welt in 20 Jahren vorstellen. Eine Mehrzahl der Befragten ist überzeugt, dass Pizza im Jahr 2036 per Drohne geliefert wird und wir Organe im 3D-Drucker herstellen werden.

Das Jahr 2036: So stellen sich Amerikaner die Zukunft vor

Wie wird das Jahr 2036 wohl aussehen? Genau dieser Frage wollte London & Partners – die offizielle Promotionfirma der Stadt London – jetzt nachgehen, und hat dazu eine Studie bei SMG Insight/YouGov in Auftrag gegeben. Insgesamt wurden im Rahmen der Studie 2088 erwachsene US-Amerikaner dazu befragt, für wie wahrscheinlich sie verschiedene Prognosen halten.

66 Prozent der Befragten halten es laut Studie für wahrscheinlich, dass uns Pizza im Jahr 2036 per Drohne geliefert wird. 69 Prozent der Studienteilnehmer glauben außerdem, dass wir in 20 Jahren vollständig auf Bargeld verzichten werden und nur noch Digital bezahlen. Außerdem hält es eine Mehrheit von 65 Prozent für wahrscheinlich, dass wir Arzttermine per Virtual Reality wahrnehmen werden. 54 Prozent sind sogar der Meinung, dass wir Organe in 3D-Druckern herstellen werden.

Studie: So stellen sich US-Amerikaner das Jahr 2036 vor. (Grafik: London & Partners)
Studie: So stellen sich US-Amerikaner das Jahr 2036 vor. (Grafik: London & Partners)

2036: 26 Prozent der US-Amerikaner glauben, dass es mehr Roboter als Menschen geben wird

Zwar glaubt die Mehrheit der Befragten nicht daran, dass es in 20 Jahren schon mehr Roboter als Menschen geben wird, 26 Prozent halten es aber durchaus für wahrscheinlich. Außerdem können es sich fast 40 Prozent vorstellen, dass eine künstliche Intelligenz im Aufsichtsrat eines Unternehmens sitzen könnte. 35 Prozent der Studienteilnehmer halten es für möglich, dass wir Beziehungen mit künstlichen Avataren eingehen werden. Ob das erstrebenswert ist, muss aber wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Eine Mehrheit von 60 Prozent hält es laut Studie außerdem für wahrscheinlich, dass es mehr autonome Fahrzeuge als von Menschen gesteuerte Autos auf unseren Straßen geben wird. Die technischen Voraussetzungen dafür stehen zwar bereits vor der Tür, allerdings gibt es alleine in den USA derzeit mehr als 120 Millionen PKW. Ob mehr als die Hälfte von ihnen in nur 20 Jahren tatsächlich durch autonome Fahrzeuge ersetzt werden, bleibt zumindest fraglich. Zum Straßenbild der Zukunft dürften sie aber so oder so gehören.

Ebenfalls interessant in diesem Kontext: „8 Zukunftsthesen von Ray Kurzweil: Ewige Jugend, selbstfahrende Autos und 100 Prozent Solarenergie“.

via blogs.discovermagazine.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst