Ratgeber

25 Ausreden, wenn du wieder mal die Deadline reißt

Uups. Zu spät abgegeben. Passende Ausreden können dir die Haut retten. (Foto: Moonborne/Shutterstock)

Passiert auch den Besten: Du hast es nicht geschafft, zum vereinbarten Termin zu liefern. Damit nicht auch noch die dritte Oma sterben muss, liefern wir hier einige Ausreden, mit denen du dich aus der Affäre ziehen kannst.

Deadlines gehören zur Arbeit dazu. Egal, ob du ein Konzept, eine Abrechnung, ein Reporting, einen Code oder einen Artikel abliefern sollst, der Delivery-Day ist der große Tag, der am Ende deiner Aufgabe steht. Aber jeder kennt es: Zahllose Umstände können die Arbeit und ihre fristgerechte Erledigung sabotieren. Der Workload wurde falsch eingeschätzt, die Arbeit geht nicht so gut von der Hand, andere Aufgaben kommen dazwischen. Oder der innere, dopaminsüchtige Schweinehund beschließt, dass es doch viel schönere Tätigkeiten als ausgerechnet dieses Projekt gibt.

Und plötzlich ist er nicht nur da, der Abgabetermin, sondern auch überschritten. Roter Alarm! Spätestens, wenn die Deadline gerissen wurde und der Vorgesetzte oder Auftraggeber zum dritten Mal nachfragt, heißt es: Kopf unterm Kissen wieder hervorziehen. Es hilft nichts. Eine Erklärung muss her. Oder zumindest eine gute Ausrede.

Schlechte Abgabemoral? Gute Ausreden!

Klar, „ich war krank“ geht immer. Kommt aber auch irgendwann doof. Vor allem, wenn es nur so halb stimmt – oder gar nicht. Gestorbene Verwandte sind auch irgendwann verbraucht. Hatte man demselben Wartenden nicht schon zwei Mal etwas von einer gestorbenen Großmutter erzählt? Wenn man schon eine schlechte Abgabemoral hat, sollte man zumindest so viel Respekt zeigen, dass die Ausrede einigermaßen elaboriert ist.

Klick dich durch unsere 25 Vorschläge für Ausreden, wenn die Deadline wieder mal statt einer starren Schranke eher ein Gummiband war. Du kannst sie direkt verwenden, als Inspiration nutzen – oder sie machen dir wenigstens gute Laune, wenn du eh schon wegen des längst vergangenen Abgabetermins verzweifelst. Wir geben keine Garantie, dass dir diese Ausreden deine Haut retten werden. Aber immerhin haben wir einige davon schon selbst gehört. Und arbeiten mit den Beitragenden noch immer zusammen.

Kann ja mal passieren. Spätestens beim zweiten Mal wird aber die Frage aufkommen, warum der Zweitschlüssel nicht irgendwo günstiger platziert ist. (Grafik: t3n)

1 von 25

Zum Schluss noch der müde erhobene Zeigefinger, weil ohne ihn dieser Artikel natürlich nicht vollständig wäre: Die beste Ausrede ist die, die man nicht braucht. Weil man ja den Termin eingehalten hat. Also: Reiß dich ein bisschen am Riemen und liefere das nächste Mal pünktlich ab.

Aber unter uns: Wir wissen doch, wie es läuft, beim Heiligen Prokrastinatius! Es gibt immer eine nächste Deadline, einen neuen Abgabetermin. Und du wirst schon bald wieder froh sein, dass es diese Sammlung gibt.

Dazu könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Kobi Kobsen
Kobi Kobsen

Selten gibt es ein Projekt bei dem der Kunde so liefert wie vereinbart. Hoster Zugangsdaten, Texte, Bilder, Entscheidungen, … meistens dauert alles länger und oft muss man mehrfach darum bitten. Da werde ich auch nicht sauer und meckere rum aber dann höre ich mir auf der anderen Seite auch kein Gemecker an, wenn die Deadline sich verschiebt. Da kann man auch klar sagen durch was es zu Verzögerungen kam – auch wenn ein Teil durch mich entstanden sind – es ist nie einseitig. Was ich da manchmal von anderen erzählt bekomme ist haarsträubend. Ich würde so ein herablassend und teils cholerisches Verhalten von Kunden nicht dulden.

Ich kann da nur jedem empfehlen, sich zu verdeutlichen, dass ein Kunde nicht König ist sondern eine Part auf Augenhöhe – so lange er sich aich so verhält. Kein Kunde ist unentbehrlich.

Wenn man es natürlich tatsächlich komplett selbst verbockt hat, sollte man kleinlauter sein. Aber dann hilft auch keine Ausrede.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung