Listicle

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Warum Aufgeben oft die beste Wahl ist

Anna-Lena Müller, ehemals Microsoft, heute VW, hat ohne Plan B gekündigt. (Foto: Vivian Balzerkiewitz)

Aufgeben ist keine Option? Unsinn! Warum, wieso, weshalb und die wichtigsten News der Tech-Branche – wie gewohnt in unserem Pioneers Breakfast jeden Montagmorgen von t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner.

Aufgeben ist keine Option! So lernen wir es – so ist es in unserer Kultur verankert. Unsinn! Aufgeben und etwas Neues wagen ist oft das Beste, was wir tun können, legt auch ein wissenschaftliches Experiment nahe. Warum, wieso, weshalb und die wichtigsten News der Tech-Branche – wie gewohnt in unserem Pioneers Breakfast.

1. Ohne Plan B gekündigt? Das Beste, was uns passieren konnte

Für viele Menschen immer noch undenkbar: Kündigen ohne Plan B. Unser Karriere-Redakteur Andreas Weck hat sieben Leute interviewt, die genau das getan haben und von ihren Erfahrungen berichten.

Viele bestätigen, was auch ein wissenschaftliches Experiment nahelegt: 20.000 Menschen, die bei einer Entscheidung unsicher waren, haben bei einem Experiment der Autoren des Buchs und Podcasts Freakonomics mitgemacht und eine Münze entscheiden lassen. Zwei und sechs Monate nach der Entscheidung wurden die Teilnehmer angemailt und befragt. Diejenigen, bei denen die Münze in Richtung große Veränderung des Lebens entschieden hatte, gaben an, glücklicher zu sein. Das Fazit der Forscher: „Als Daumenregel kann man sagen, dass Menschen zu vorsichtig sind, wenn es darum geht, etwas zu ändern.“

2. Berliner Tesla-Taxifahrer gibt auf: „Das E-Auto lohnt sich nicht mehr“

Martin Doll war Berlins einziger Taxifahrer mit einem Tesla. Jetzt will er das Elektrofahrzeug wieder abgeben – wegen Problemen mit der Infrastruktur. Einen Teil der Schuld gibt er auch Nutzern von Carsharing-Diensten.

3. Alte Hardware steht nur rum? Mit Ubuntu 19.10 fühlen sich alte Rechner wieder wie neu an

Wenn Technik-Redakteure mit langjähriger Erfahrung ins Schwärmen geraten, dann muss das Produkt, um das es geht, wirklich gut sein. Ein solches scheint wohl das neue Ubuntu Linux 19.10 zu sein – sagt zumindest Scott Gilbertson von Ars Technica. Sein nagelneues Macbook kommt ihm demnach „wie ein Faultier“ vor im Vergleich zu einem schon betagteren Lenovo-Laptop mit der neuen Ubuntu-Version.

4. Chinakritisches Video gelöscht: Tiktok entschuldigt sich bei Nutzerin

Tiktok ist die erste große Plattform aus China, die weltweit erfolgreich ist. Doch was bedeutet das für die Meinungsfreiheit auf der Plattform? Zwischen allerlei Schmink-Tutorials und Lip-Syncing-Videos veröffentlichte eine Nutzerin ein eindringliches Video, das auf Menschenrechtsverletzungen Chinas gegen die muslimische Minderheit der Uiguren hinwies – als Beauty-Anleitung getarnt. Das Resultat: Millionen Aufrufe und ein gesperrter Account der Nutzerin. Inzwischen hat sich Tiktok bei der Nutzerin entschuldigt.

5. Praxistipps: 6 unglaublich nützliche iPhone-Gesten, die kaum jemand kennt, und 6 Tipps für bessere Suchergebnisse bei Google

Zuletzt wie immer unsere Praxistipps zum Wochenstart – diesmal geht es um Google und das iPhone. Zwei Dinge, die viele digitale Pioniere wie selbstverständlich nutzen, aber häufig effizienter bedienen könnten.

Etwas ins Suchfeld tippen und das erste Ergebnis anklicken, das kann jeder. Wie man aber mehr aus den Suchergebnissen herausholt, hat uns ein Google-Mitarbeiter verraten.

iPhone-Nutzer bedienen ihr Gerät oft umständlicher, als es Apple vorgesehen hat. Viele nützliche Fingergesten bleiben daher ungenutzt – mit spürbaren Einbußen für die Produktivität. Wir haben für euch sechs unglaublich nützliche iPhone-Gesten zusammengestellt.

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt Pioneers’ Breakfast.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Du liest bisher noch keinen der t3n Newsletter? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung