Listicle

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: So gut sind Apples neue Airpods Pro wirklich

Die neuen Airpods Pros. (Foto: t3n)

Jeden Montagmorgen berichtet t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um Apples Airpods, den Vodafone-Chef und wer gegen wen im aktuellen Whatsapp-Spionage-Krimi schießt.

Von Virtual und Augmented Reality reden wir schon lange – beiden Technologien ist aber auch 2019 nicht der Durchbruch gelungen. Stattdessen boomt Audio und die Airpods von Apple waren die Hype-Hardware des Jahres 2019.

Warum sich der Hype 2020 fortsetzen könnte, was der Vodafone-Chef zu 87 Prozent Bewertungen mit der Note ungenügend zu sagen hat, warum die Honeypot-Gründerin Xing Millionen wert war und wer gegen wen im aktuellen Whatsapp-Spionage-Krimi – all das erfahrt ihr im aktuellen Pioneers Breakfast. Los geht’s!

1. So gut sind Apples neue Airpods Pro wirklich

Der Mann, den ihr da etwas grimmig auf dem Foto zur Seite schauend seht, ist eigentlich ein ziemlich fröhlicher Zeitgenosse – und unser Chef vom Dienst bei t3n.de, Johannes Schuba. Und Johannes hat für euch bereits die neuen kabellosen Airpods-Pro-Kopfhörer getestet – wie sich die neuen Apple-Gadgets schlagen, erfahrt ihr hier.

Unser Redakteur Andreas Floemer erklärt euch unterdessen, warum von dem Boom der Apple-Hardware auch ein deutsches Unternehmen profitiert. Und ich komme immer mehr zu der Einschätzung, dass die Boom-Technologie 2020 nicht Virtual oder Augmented Reality heißen könnte, sondern Augmented Audio.

2. Frage an den Vodafone-Chef: Warum bewerten 87 Prozent der Trustpilot-User den Provider mit ungenügend?

Das Problem ist bekannt: Im einstigen Hochtechnologie-Land Deutschland fließen Daten über das Mobilfunknetz häufig nur tröpfchenweise. Das Land von Werner von Siemens und Hasso Plattner ist ein Edge-Land geworden, in dem der Einstieg in einen Zug oftmals reicht, um vom Internet abgeschnitten zu sein.

Doch warum ist das so? Und vor allem: Wie können wir es ändern? Das habe ich Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter im Interview gefragt – und auch, wie es eigentlich kommt, dass 87 Prozent der Abstimmenden bei Trustpilot für Vodafone die Note ungenügend geben.

3. Mit ihrer Idee war sie Xing Millionen wert: Honeypot-Gründerin Emma Tracey

Es war die größte Übernahme in der Geschichte von Xing: Bis zu 57 Millionen Euro haben die Gründer von Honeypot für ihr Startup bekommen. Wie es dazu kam, hat uns Mitgründerin Emma Tracey nun verraten.

4. USA ließ US-Verbündete über Whatsapp ausspionieren

Die Protagonisten im aktuellen Spionage-Schauspiel aus den USA: Whatsapp, die US-Regierung, die Spionage-Opfer der US-Regierung, darunter viele Verbündete – oder die, die sich dafür hielten – und die israelische Sicherheitsfirma NSO.

Also wer mit und wer gegen wen jetzt? Kurzgefasst: Whatsapp ist sauer, dass die US-Regierung mit Hilfe von NSO Whatsapp hackte, um fremde Regierungsvertreter auszuspionieren – und klagt. Wir haben die Details.

5. Der Praxistipp zum Wochenstart: 9 kleine Tricks, die jeden Personaler verblüffen

Zuletzt wie immer unser Praxistipp zum Wochenstart – diesmal geht es um Bewerbungen. Unser Startup-Reporter Daniel Hüfner hat neun kleine Tricks, um in den entscheidenden Sekunden des ersten Scans einer Bewerbung jeden Personaler zu verblüffen.

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt Pioneers’ Breakfast.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Du liest bisher noch keinen der t3n Newsletter? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung