News

70 Millionen Dollar gestohlen: Erneuter Angriff auf Bitcoin-Marktplatz

(Grafik: Shutterstock)

Während die Kryptowährung alle Rekorde bricht, haben unbekannte Täter den Bitcoin-Marktplatz Nicehash attackiert. Unbestätigten Berichten zufolge konnten die Angreifer rund 70 Millionen US-Dollar erbeuten.

Nicehash: Hacker könnten mehr als 60 Millionen US-Dollar erbeutet haben

Unbekannte Hacker konnten sich Zugang zur Wallet des Bitcoin-Marktplatzes Nicehash verschaffen. In einem Statement des Unternehmens heißt es, man müsse noch die genaue Anzahl der gestohlenen Bitcoins ermitteln. Eine auf Reddit veröffentlichte Wallet-Adresse legt jedoch nahe, dass die Täter 4.736,42 Bitcoins erbeutet haben könnten. Nach aktuellem Kurs läge der Wert des Diebesguts damit bei knapp 70 Millionen Dollar. Eine offizielle Bestätigung der Summe gibt es nicht.

Bitcoin-Diebstähle haben eine gewisse Tradition. (Foto: Shutterstock)

Nicehash hat den Betrieb des Dienstes vorläufig ausgesetzt. Nach Firmenangaben wurden die Behörden über den Diebstahl informiert. Darüber hinaus will das Unternehmen eine eigene Untersuchung einleiten. Solange nicht klar sei, wie weitreichend der Hack war, empfiehlt Nicehash allen Nutzern der Plattform, ihre Passwörter zu ändern. Nicehash ist keine gewöhnliche Kryptobörse, sondern fungiert als Marktplatz, auf dem Nutzer ihre Rechenleistung zum Mining zur Verfügung stellen können und dafür in Bitcoins bezahlt werden.

Immer wieder Angriffe auf Bitcoin-Plattformen

Nicehash ist nicht die erste Bitcoin-Plattform, die Opfer eines Diebstahls wurde. Der größte Fall dieser Art betraf die Krypto-Börse Mt Gox. Obwohl ein Teil der verlorenen Bitcoins wieder aufgespürt werden konnte, beläuft sich der Verlust auf 650.000 Bitcoins. Nach heutigem Kurs wären die Täter von damals jetzt Dollar-Milliardäre.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung