Gadgets & Lifestyle

„Absinthe“ – Untethered Jailbreak für iPhone 4S und iPad 2 ist da

Die Jailbreak-Community darf sich freuen. iPhone-Hacker und iOS-Developer Pod2g hat es zusammen mit dem Chronic Dev Team endlich vollbracht, einen untethered Jailbreak für die aktuellen mobilen Apple-Geräte iPhone 4S und iPad 2 zu veröffentlichen. Bislang konnten nur Apple-Devices mit A4-Prozessoren einem Jailbreak unterzogen werden, nun sind auch die Geräte mit A5-Chips an der Reihe.

Endlich ist der untethered Jailbreak für das iPhone 4S und das iPad 2 da (Foto: FHKE / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Untethered Jailbreak „Absinthe“ nur für iOS 5.0.1

Bevor man das Tool für den untethered Jailbreak mit dem Namen „Absinthe“ nutzt, um sein iDevice zu knacken, muss noch auf einige Dinge geachtet werden. Zum einen ist der untethered Jailbreak nur mit iOS-Version 5.0.1 kompatibel. Wer sein iDevice auf einer älteren Version laufen hat, sollte es vorab aktualisieren. Außerdem ist grundsätzlich zu empfehlen, ein Backup seines iOS-Systems anzulegen und somit die auf dem iPhone 4S oder iPad 2 gesicherten Daten nicht zu verlieren. Darüber hinaus solltet ihr die SHSH-Blobs sichern, was recht simpel mithilfe des Tools TinyUmbrella vonstatten geht.

Bei untethered Jailbreaks handelt es sich um eine relativ kurzweilige Angelegenheit, denn Apple flickt die von den Jailbreakern ausgenutzten Sicherheitslücken mithilfe eines Firmware-Updates wieder relativ schnell. Außerdem ist der Jailbreak-Prozess nur Nutzern zu empfehlen, die mit der Materie vertraut sind und wissen was sie tun, auch wenn ein Jailbreak mittlerweile sehr einfach geworden ist.

Das Tool des untethered Jailbreaks für iPhone 4S und das iPad 2 steht zurzeit ausschließlich für Macs zur Verfügung, eine Windows-Version soll nachgeliefert werden.

Update: Eine Windows-Version steht nun auch zum Download bereit. Bei dieser handelt es sich allerdings im Unterschied zur Mac-Version um ein schlichtes Kommandozeilentool namens „cinject“. Eine Anleitung mit allen Befehlen ist hier zu finden.

Update 2: Einige Stunden später hat das Chronic Dev Team endlich auch die vollwertige Absinth-Version für Windows veröffentlicht. Das Tool ist über diesen Link zu bekommen.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

14 Kommentare
Tobias
Tobias

warum überhaupt apple … ?

Antworten
Jb
Jb

Bin ich der einzige, der sich fragt, warum im Hintergrund eine Klopapierrolle ist?

Antworten
Steffan
Steffan

Gibt auch schon Anleitungen für das iPad 2 : http://www.repeo.de/c/Jailbreak-und-Unlock-Anleitung

Antworten
Damian

Eine weitere schöne Video-Anleitung findet sich auf

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung