News

Adobe Acrobat Reader DC: Update schließt 3 schwere Sicherheitslücken

Sicherheitslücken im Adobe Acrobat Reader DC ermöglichen den Root-Zugriff unter macOS. (Foto: Shutterstock)

Schwere Sicherheitslücken im Adobe Acrobat Reader DC ermöglichen potenziellen Angreifern unter macOS den Root-Zugriff. Adobe hat einen Fix herausgebracht.

Adobe hat ein Update veröffentlicht, um schwere Sicherheitslücken im Adobe Acrobat Reader DC zu schließen. Durch sie ist es unbefugten Dritten unter macOS möglich, Root-Zugriff zum System zu erhalten, wie Yuebin Sun berichtet. Nutzer sollten daher schleunigst updaten.

Unbefugter Zugriff erfolgt ohne Benachrichtigungen

Gleich drei Sicherheitslücken sind es, die Yuebin Sun beschreibt. Mit ihnen sollen Angreifer das System beliebig manipulieren und unter anderem Zugriff zu sensiblen Nutzerdaten erhalten können. Das vorangegangene Öffnen von Schadsoftware, das Klicken auf einen Link oder dergleichen sei nicht notwendig. Bereits die Installation des PDF-Tools für eines der Benutzerkonten von macOS soll dies ermöglichen. Hinweise oder Benachrichtigungen über unerlaubte Zugriffe erfolgen nicht.

Update für Adobe Acrobat Reader DC schließt die Lücken

Mittlerweile sind die Sicherheitslücken geschlossen – vorausgesetzt, Nutzer laden ein Update herunter. Auf der Website von Adobe oder über die integrierte Updatefunktion vom Acrobat Reader DC steht hierzu Version 2020.009.20063 des Tools bereit. Weitere Informationen zu Sicherheitslücken finden Nutzer in Adobes Security-Bulletin.

Datenlecks und Malware

Sicherheitslücken gibt es immer wieder. Adobes PDF-Tools und der Flash-Player haben jedoch schon häufiger als potenzielle Einfallstore Schlagzeilen gemacht, oder weil Angreifer mit ihnen Malware verbreiten. Im Oktober 2019 war zudem eine Datenbank mit Millionen Daten von Nutzern der Adobe Creative Cloud öffentlich zugänglich.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung