Entwicklung & Design

Neues Prototyping-Tool von Adobe: Experience Design ist als Preview-Version verfügbar

Adobe Experience Design CC. (Grafik: Adobe)

Mit Adobe Experience Design CC hat der Photoshop-Entwickler ein eigenes Tool für UI-Design und App-Prototyping vorgestellt. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Preview-Version.

Experience Design CC: UI-Design nach Adobe-Art

Adobe ist ein Gigant im Bereich der Grafik-Tools. In den letzten Jahren setzten aber vor allem App-Designer immer häufiger auf spezialisierte Software-Tools für die Erstellung von UI-Designs und App-Prototypen. Dieser Entwicklung will Adobe jetzt mit einem eigenen Tool entgegenwirken. Die Experience Design CC getaufte Software steht interessierten Nutzern jetzt als Preview-Version zur Verfügung.

Um die Software, die in Version 0.5 verfügbar ist, auszuprobieren, benötigt ihr lediglich einen Creative-Cloud-Account. Ein bezahltes Abonnement ist nicht notwendig. Wie üblich installiert ihr Experience Design CC über den Creative-Cloud-Desktop-Client. Mit der Software sollt ihr UI-Entwürfe und interaktive Prototypen anfertigen können.

UI-Design mit Adobe Experience Design CC. (Screenshot: Adobe Experience Design CC)
UI-Design mit Adobe Experience Design CC. (Screenshot: Adobe Experience Design CC)

Adobe Experience Design CC: Das kann die Preview-Version

Mit Experience Design CC könnt ihr UI-Entwürfe für iOS, Android und das Web erstellen. Dazu stehen euch verschiedene Vektor-Werkzeuge zur Verfügung. Außerdem könnt ihr natürlich auch direkt Inhalte von Illustrator und Photoshop importieren. Experience Design CC unterstützt auch Animationen, um interaktive Prototypen anfertigen zu können. Die könnt ihr anschließend per Link mit den Stakeholdern teilen, oder ihr zeichnet eure Interaktion mit eurem Prototyp auf und generiert eine Videodatei daraus.

Wer sich für das Tool interessiert, findet auf der Adobe-Website einige Creative-Cloud-Paketen gekoppelt wird, könnten Unternehmen sich immerhin das Geld für ein weiteres Tool sparen.

Interessant in diesem Kontext ist auch unser Artikel „Prototyping in geil: Ist Marvel ein Must-Have für Designer?“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Michael

Die Vorab-Version steht aktuell nur für Mac OS X zur Verfügung, diese Info fehlt im Artikel.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung