Software & Infrastruktur

Flash Player: Adobe liefert Update wegen kritischer Sicherheitslücke

(Grafik: Mashable)

Adobe hat am Samstag damit begonnen, ein überfälliges Update des Flash Players auszuliefern. Der US-Konzern reagiert damit auf eine Sicherheitslücke, die Virenforscher „Kafeine“ zuvor auf seiner Website öffentlich machte.

Angreifern war es bislang möglich, bösartigen Code mithilfe des „Angler Exploit Kits“ über speziell präparierte Websites zu verbreiten. Exploit Kits vereinfachen das Ausnutzen einer Sicherheitslücke, indem sie den Rechner des Opfers auf Programme mit offenen Sicherheitslücken abklopfen und automatisch den passenden Exploit ausliefern. Für ihren Einsatz sind kaum technische Kenntnisse erforderlich.

Adobe schließt Sicherheitslücke durch Update

Seit Samstag verteilt Adobe ein automatisches Update für die betroffene Flash-Version 16.0.0.257, seit Sonntag ist auch ein manueller Download verfügbar. Wir raten, dass Update schnellstmöglich auf allen System zu installieren. Experten bis dahin zum Abschalten der Software.

Virenforscher „Kafeine“ konnte die Sicherheitslücke über das Exploit Kit erfolgreich an mehrere Browser- und OS-Kombinationen ausliefern, darunter auch das aktuelle Windows 8.1 mit Internet Explorer 11. Seine Testreihe konzentrierte sich vor allem auf Windows in Kombination mit dem Internet Explorer, vermutlich sind aber auch andere Systeme und Browser betroffen.

via www.heise.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung