Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Magento wird vom Giganten Adobe aufgekauft

(Screenshot: theblog.adobe.com)

Das Softwareunternehmen Adobe kauft die E-Commerce-Lösung Magento. Es handelt sich bei dem Deal um die drittgrößte Übernahme der Firmengeschichte.

Das US-amerikanisches Softwareunternehmen Adobe Systems gab am Montag bekannt, den E-Commerce-Software-Anbieter Magento geschluckt zu haben. Der Preis: 1,68 Milliarden US-Dollar. Das Umsatzpotenzial beziffert Adobe auf rund 13 Milliarden Dollar. Adobe übernimmt Magento von Permira Funds, die den Shopsystem-Hersteller ursprünglich für rund 200 Millionen US-Dollar übernommen hatten. Ebenfalls an dem Kauf beteiligt ist die Hillhouse Capital Group, die im letzten Jahr noch rund 250 Millionen US-Dollar in Magento investierte.

Der Zukauf ist die drittgrößte Akquisition in der Geschichte des Software-Konzerns Adobe. Magento soll künftig in Adobes-Experience-Cloud integriert werden, sodass eine globale, unabhängige Plattform für B2B- und B2C-Kunden entsteht. Die Plattform soll dann E-Commerce, Logistik-Management und prognostische Intelligenz in einer einheitlichen Handelslösung zusammenfassen und für verschiedene Branchen verfügbar sein.

Durch die Integration von Magento in die Experience-Cloud erhält Adobe seine eigenen nativen Commerce-Fähigkeiten. 800 Technologiepartner und 350 Systemintegratoren von Magento stoßen mit der Übernahme zum Adobe-Ökosystem. Womit sich Adobe auf eine Augenhöhe mit Unternehmen wie Salesforce bringt, das sein Portfolio 2016 mit Demandware ebenfalls um ein Shopsystem erweitert hatte.

In einem Blogbeitrag heißt es, Adobe und Magento hätten eine Reihe von gemeinsamen Kunden, die von der Übernahme profitieren, darunter Coca-Cola, die Warner-Music-Group, Nestlé und Cathay Pacific. Die Übernahme wird voraussichtlich im dritten Quartal abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Zustimmung der Behörden. Bis dahin wird jedes Unternehmen weiterhin unabhängig arbeiten. Nach Abschluss des Prozesses sollen weitere Pläne veröffentlicht werden.

Magento: Die Allround-Lösung

Magento ist eine Open-Source-E-Commerce-Lösung, die von der Firma Magento (vormals Varien) auf der Basis des PHP-Framework Zend produziert wird. Magento überzeugt vor allem durch seine lange Featureliste, die Funktionen wie Google-Analytics-Integration, RSS-Feeds für neue Bestellungen sowie für knappe Lagerbestände und umfangreiche anpassbare Reports beinhaltet. Die Open-Source-Lösung wird inzwischen von Unternehmen wie Coca-Cola, Warner Brothers, Canon und Nestlé genutzt. Viele US-amerikanische Unternehmen verwenden Magento oder Shopify, um die Komplexität des E-Commerce zu bewältigen und den Umsatz zu steigern.

In dem Zusammenhang auch interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.