News

Adobe Photoshop: Neues Feature bringt künstliche Intelligenz in die Bildbearbeitungssoftware

(Screenshot: Adobe)

Adobe veröffentlicht ein „Sneak-Peek“ der neuen Photoshop CC-Version. Wir zeigen euch, warum sich das kommende Update lohnen wird.

Photoshop hat zahlreiche Funktionen, darunter sind auch viele Funktionen um Objekte voneinander zu trennen oder freizustellen. Es kommen Werkzeuge wie das magnetische Lasso, der Zauberstab oder Zeichenstift zum Einsatz. Doch nichts ist mühsamer als mit dem Zeichenstift beziehungsweise Pfadwerkzeug Schritt für Schritt das Objekt zu umrunden. Jedes einzelne Werkzeug erfordert eine gewisse Anstrengung. Und genau dieses Problem will Adobe mit dem nächsten Update lösen.

Photoshop-Update: Select Subject

Das Software-Unternehmen Adobe hat ein kurzes Video für die nächste Adobe Photoshop CC-Version veröffentlicht. Darin geht es um ein ganz besonders Feature: Select Subject. Trotz der zahlreichen Auswahlmöglichkeiten entwickelte Adobe mit „Select Subject“ ein Werkzeug, das mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, eine Objektauswahl mit nur einem Klick möglich macht. Durch „Select Subject“ soll das Auswählen für den Nutzer schneller und einfacher denn je werden. Alles, was Photoshop-Nutzer machen müssen, ist, die richtige Stelle im Bild anzuklicken. Den Rest übernimmt die KI.

Wie in Adobes Video auch zu sehen ist, sind die Ergebnisse zwar ganz gut, aber noch nicht perfekt. Feinheiten, wie zum Beispiel Haare, sind noch nicht in der Selektion. Dennoch bekommen Anwender eine vernünftige Maske zum Arbeiten, die bereits einiges an Zeit erspart. Und da es sich um eine KI handelt, wird das Feature besser, je mehr Anwender es benutzen.

Das könnte euch auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung